Dolly Buster in Second Life angekommen 
Samstag, den 26. September 2009 um 17:36 Uhr
Dolly Buster in Second LifeEine Weile gibt es die Webseite und Präsentation der dreidimensionalen Vergnügungsinsel, dem DollyBusterLand, bereits. Im Laufe dieser Woche hat nun auch die virtuelle Freudeninsel eröffnet.

Der Pornostar Dolly Buster steht Pate für eine erste offizielle Präsenz in 3D mit sexuellen Inhalten. Zugrunde liegt eine Partnerschaft mit Erstellern in der virtuellen Welt. Hinter dem Avatar "Dolly Buster" steckt die Pornoqueen indes selbst.

Hinter der Erweiterung des Geschäftes, in dem sie seit bereits 10 Jahren nicht mehr selbst vor der Kamera steht, könnte die finanzielle Krise stecken, die sie der Süddeutschen Ende Januar gestand. Dort sagte sie aus:
[Für meine Bekanntheit] habe ich hart gearbeitet. Aber was nutzt mir 98 Prozent Bekanntheitsgrad in einem kaputten Land? Es würden 20 Prozent reichen, wenn die alle DVDs kaufen würden...Ich bin so viel damit beschäftigt, Inkassobüros zu beauftragen. Es ist ernüchternd: Ich leiste, arbeite, habe Ideen - und nichts geht voran. Vor zehn Jahren lief das anders. Da konnte man richtig etwas schaffen, da lebte ich mit einem beständigen Glücksgefühl.
Dolly Buster Land LogoNun hat Dolly Buster mit dem DollyBusterLand eine Präsenz in Second Life erschaffen lassen, die im Adult Bereich liegt und diverse sexuelle Inhalt bietet. So findet man dort eine große Videothek, die mit ihrer Shop-Webseite verknüpft ist, mit angeschlossenem Pornokino mit derzeit 8 Filmen, aber auch Shops mit virtuellen Spielzeugen und Items und einer Diskothek, dem "Dolly Buster NightClub". Auch ein Pavillon mit der zweiten Leidenschaft der Pornografie-Produzentin Dolly Buster, der Kunst, ist zu finden.

Das Dolly Buster Land erreicht man nur, wenn man sich bei Second Life registriert hat und auch auf der Webseite zur Präsenz gelangt man zur offiziellen Registrierungsseite Linden Labs, dem Betreiber Second Lifes. Die Verifizierung des Alters ist Voraussetzung für ein erfolgreiches Betreten der virtuellen Sex-Eilandes.

Aufgebaut wurde die 3D Präsentation von Arik McAlpine, der als Vertreter Apfellands bereits 2007 ein erstes Interview gab. Auch damals waren sexuelle Inhalte im Second Life Kontext ein großes Thema, jedoch anders gewichtet als heute.
Zum Zeitpunkt des ersten offiziellen Begehens der Dolly Buster Land Sim der Virtual World Info Crew stießen wir jedoch lediglich auf zwei zwielichtige Besucher und zwei weibliche Bots in der virtuellen Diskothek. Ansprechend erbaut ist die gleichnamige Sim in Second Life, die man nur dann findet, wenn man in seinem Client den Mature & Adult Content freigegeben hat (Standard ist Mature & PG). Zahlreiche heiße Schlitten säumen die Straßen, die die verschiedenen Locations der Insel miteinander verbinden, die man wiederum auf der Übersichtskarte auf der Webseite gut überblicken kann.

VWI hält euch auf dem Laufenden, in der kommenden Woche berichten wir weiter. Sachdienliche Hinweise, die zum Auffinden von Dolly Buster führen, nehmen wir gern entgegen. Bis dahin haben wir euch ein paar Fotos zusammen gestellt, die einen jugendfreien Eindruck von dem neuen Dolly Buster Land vermitteln. Alle, die mehr wollen, mögen sich selbst umschauen, auf der Sim Dolly Buster Land.
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005