Von Jecken und Marktweibern - Rosenmontag in G3D, Second Life 
Montag, den 15. Februar 2010 um 13:06 Uhr
Fasching in G3D - PlakatKarneval verbindet bekanntlich, und so hat es eine Tradition geschafft einen ganzen virtuellen Kontinent näher zusammen rücken zu lassen. Die deutsche Second Life Community G3Ds feiert ausgiebig.

Die Germany in 3D Partnerstädte  Köln, Koblenz und München und viele Inworldinstitutionen, -initiativen und -gruppierungen wie der GNC, Greenies, und andere werden sich ab 18 Uhr am Rosenmontag in Köln zum gemeinsamen Umzug formieren.

Viele Stationen und Party-Grid-Hopping werden zum Rosenmontag erwartet.
Um 19 Uhr fällt der Startschuß für den "Zoch" der nach einer Domrunde in Köln, zu den Cowelenzer Schängelche ans Deutsche Eck übersetzen wird.

Neu formiert bewegt sich dort um 20 Uhr der Zug durch die Stadt nach Goethe und anschließend zügig über einen bislang noch ungetauften Alpenpass nach München.

Vom jecken "Kölle Allaaf" über das "Cowelenz Olau" wird der Zug gegen 21 Uhr unter den Münchner "Narri-Narro"-Rufen am Viktualienmarkt stoppen.

Dort erwartet die Gäste der berühmte Münchner "Tanz der Marktweiber", umgesetzt von Benno Sands und seinen Mitstreitern, die schon zahlreiche andere Sims zum Wackeln gebracht haben.

Ab ca. 22Uhr können sich die Jeckinnen und Jecken, Närrinen und Narrhalesen entscheiden ob sie in München zur Party bleiben oder sich den Feierlichkeiten in Köln anschließen. Da allerdings ein Shuttle Teleport eingerichtet ist, dürfte das Karneval feiern nicht nur zur großen Sause, sondern zum regelrechten Party-Hopping werden.

Für musikalische Untermalung und eine spannende Moderation sorgen unsere Djanes Lilith Mersnad (München) und ElecV Voom (Köln)

In diesem Fall, und um dem Kölner Motto treu zu bleiben: Jeck jeläggt (bis die Sims crashen).

Links:
SL Community Events
München SL Webseite

SLurls:
19 Uhr Startpunkt des Umzuges
20 Uhr Koblenz
21 Uhr Tanz der Marktweiber und Party München
22 Uhr Party Köln
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.