Windows Live nun auch in 3D - via Club Cooee 
Dienstag, den 08. Juni 2010 um 13:45 Uhr
Club Cooee Der Kaiserslautener 3D Chat Club Cooee kann einen weiteren Erfolg verbuchen. Der Windows Live Messenger hat einen eigenen Zugang erhalten und bietet seinen Nutzern nun auch das Chatten in der dritten Dimension an.

Damit hat die Cooee GmbH einen weiteren mächtigen Schritt auf dem deutschen Markt getan. Die Nutzer welche über Messenger Live kommen, erhalten branded Shirts und eine attraktive Möglichkeit, mit ihren Kontakten in 3D zu chatten und zu interagieren.

Club Cooee zeichnet sich als ein fensterloser Desktop Chat aus, der einen extrem kleinen Download zur Grundlage hat - schnelles Installieren und griffige Bedienung, transparentes Nutzen und kleine Hemmschwellen sind die Hauptkritierien, auf die seitens der cooee GmbH seit der Erstentwicklung nach ihrer Gründung im Jahr 2007 großen Wert gelegt wurde.

Kooperation Microsoft Club Cooee-Live Messenger LobbyAnfang 2009 ging der 3D Chat Club Cooee in die offene Beta-Phase ein und wurde offiziell gestartet. Mit großem Erfolg, wie Stefan Lemper, Managing Director der GmbH, unter anderem Virtual World Info gegenüber mitteilte. Auch CNN und der Stern sind überzeugt vom dreidimensionalen Chatsystem:
"Plötzlich haben alle Teilnehmer an virtuellen Unterhaltungen ein Gesicht."
Zum 01. April 2009 wurde bereits die Open Beta beendet, obgleich noch immer - etwas irreführend - im Logo der Hauptpräsenz des 3D-Messengers der Zusatz Beta zu sehen ist.

Nachdem Club Cooee 2009 die Microsoft-Förderpreise für Gründer, den BizSpark One und die Lokalinitative "unternimm was", erhalten hatte, kann der Windows basierende Chat nun auch den individualisierten Live Messenger Microsofts als Referenz hinzu fügen, neben unter anderem Bigpoint. Im Januar diesen Jahres wurden bereits vier Messenger direkt in den schmalen Client integriert - unter ihnen befand sich auch der Live Messenger des Windows Herstellers.

Der Mehrwert für Messenger Live Nutzer und Microsoft liegt auf der Hand, wie auch Frank Maenz, Produkt Manager für Windows Live, sagt:
"Mit dem Cooee-3D-Treff erhalten Windows Live Messenger Nutzer eine visuelle und unterhaltsame Umgebung direkt auf ihrem Desktop. Neue Freunde können dabei mit einem Klick zum eigenen Windows Live Netzwerk hinzugefügt werden."
Geschäftsführer Lemper, Jorias und Frick mit CC-Avataren - ©  MicrosoftAuch Stefan Lemper begrüßt die aktive Zusammenarbeit mit Microsoft:
"Die Förderung durch Microsoft hat uns extrem viel gebracht. Über ‚unternimm was.’ haben wir viele Kontakte und außerdem technischen Support erhalten. Auch der Kontakt zum Microsoft Live Services Team kam so zustande. Das Resultat ist die jetzt vorgestellte Kooperation - für uns ein toller Erfolg, der uns große Sichtbarkeit verschafft."
Seit Anfang Juni können Club Cooee Avatare nun auch Messenger Live Chatkontakte direkt in 3D empfangen und sie einladen in eigene oder allgemeine virtuelle Räume, zu Parties und dem Austausch virtueller Objekte, aber auch von Videos und Freunden. Club Cooees besonderes Merkmal ist die fensterlose Software, die im Gegensatz zu anderen virtuellen Welten kleine Anforderungen an die Hardware des Computers stellt und fensterlos auf dem Desktop läuft.
Club Cooee benötigt lediglich 10MB Speicherplatz sowie einen Windows PC mit einer 800er CPU oder besser. Club Cooee ist grundsätzlich kostenlos und verlangt für Goodies (virtuelle Güter) Zahlungen in Form von Cooee Cash, das virtuell oder real aufgefüllt werden kann.
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005