Das zweite Leben im verflixten siebenten Jahr - Happy Birthday! 
Mittwoch, den 23. Juni 2010 um 12:22 Uhr
SLB7 Second Life wird 7 VWI über die SL7B / Interview mit einem Barden

Nun ist es also sieben Jahre her, dass die ersten Avatare ungelenk über die virtuellen Wiesen von Second Life irrten. Lange vor jedem Hype begannen damals schon die ersten Künstler die Möglichkeiten zu entdecken, die meisten aber kamen erst vier Jahre später.

Grund genug für den Betreiber Linden Lab diesen Anlass zu feiern und hoffnungsvoll darauf zu vertrauen, dass die Kreativität der Linden Einwohner auch in den nächsten sieben Jahren nicht nachlässt – wenn man sie denn lässt.



Unexpected Collaborations

 
So lautet das Motto der diesjährigen Veranstaltung – und was man sich auch immer unter "unerwarteter Zusammenarbeit" vorstellen mag, so drückt doch dieser Satz exakt das aus, was Philip Rosedale, Gründer und Visionär der virtuellen Welt einst im Interview äußerte:
"Ich bin immer wieder aufs Neue überrascht, was die User aus dieser Plattform machen".
SL7B - ModelleUmso weniger überrascht Linden Lab mit dieser Zeremonie. Es gibt Reden von Philip Rosedale und Mark Kingdon, einige – zugegebenermassen fetzige – Parties und eine Reihe von Ausstellungen.
Alles in allem mehr als man verkraften könnte, darunter viel Erstaunliches und Erbauliches, Verrücktes und Überraschendes und immer wieder interessante Begegnungen. 
Falls man es überhaupt auf eine der zahlreichen Regionen schafft.


Das Programm

Die SL7B startete Montag, den 21. Juni 2010 und endet am 3. Juli 2010. Hier einige Höhepunkte aus dem Programm:

21. Juni 10:00 a.m. SLT:
Die Tore werden für die Öffentlichkeit geöffnet und die Eröffnungszeremonie beginnt.
11:00 am. Philip Linden spricht.
23. Juni - Der eigentliche Geburtstag!
9:00 am slt. M Linden spricht. 
26. Juni - Offizielle Schluss Zeremonie.

27. Juni - Letzter Entertainment Tag.

3. Juli - Tore schliessen. Sims werden gelockt.
 

Der erste Eindruck

Lag war zu erwarten, denn die Sims sind dicht bebaut. Wer sich ein wenig in virtueller Architektur sonnen möchte, sollte unbedingt vorbeischauen, hier waren grossartige Builder am Werk. Man beginnt am besten in der Welcome Area und versucht dann querfeldein zu fliegen. Das Auditorium ist beeindruckend – eine lebhafte Mischung aus Ästhetik und Zweckmässigkeit, aber auch verspielte Orte wie die Bären-Sim könnten Spass machen (wenn man denn Bärchen mag).
SL7B Gelände
Wer Parties mag, kommt voll auf seine Kosten, denn namhafte DJ’s legen an den verschiedensten Orten auf, Taliesin Ceawlin zum Beispiel auf Stage 1 (siehe Interview). Aber auch die verschiedenen aktiven Nutzer von Second Life kommen zu Wort: so hält January Lightfood, Besitzer und Verwalter von BerlinIn3D einen Vortrag über sein Projekt und Pooky Amsterdam spricht über Second Life als Mediaplattform.


Kurzes Interview mit Taliesin Ceawlin - DJ auf der SL7B

VWI: Du bist jetzt seit mehr als drei Jahren in SL. Welche Erwartungen hattest du am Anfang und inwieweit haben diese sich erfüllt?

Taliesin Ceawlin: Ich hab eigentlich nicht mit Erwartungen begonnen – ich startete ziemlich unvoreingenommen. Die Dinge sind dann auf mich zugekommen: spirituelle Unterstützung, Support für mich als Barde, und Support für mich als DJ. Ich habe diese Unterstützung hier erhalten, als es in RL keine für mich gab. Und ja, diese beiden Welten, die virtuelle und das sogenannte RL, sind für mich ineinander verwoben. Ich bin nicht hier um eine Rolle zu spielen oder mich auszuprobieren. Ich bin hier um zu lernen, zu wachsen – in jede erdenkliche Richtung - *lächelt – so wie ich mich halt fühle.

VWI: Was tust du die meiste Zeit so in SL?

Taliesin Ceawlin: Ich bin DJ, baue und verwalte meine eigene Sim.

VWI: Hatte Second Life Einfluss auf dein wirkliches Leben?

TaliesinTaliesin Ceawlin: Ja, und wie!

VWI: Wie gefällt dir die Feier hier?

Taliesin Ceawlin: Ich finde es prima hier, es ist eine gute Möglichkeit die Community weiter aufzubauen, man trifft viele interessante Leute und hat tolle Gespräche.

VWI: Was wünschst du dir für dich selbst?

Taliesin Ceawlin: Ich hätte gern mehr Zeit mit meiner Partnerin, wir lieben uns in beiden Welten, SL wie RL.

VWI: Dein Avatarname erinnert an das "Book of Taliesin" (eine historische Sammlung von Mythen und Liedern um den walisischen Barden Taliesin aus dem 6. Jhd., Anm.d.Red.). Hast du ein besonderes Interesse an diesen Legenden und wie lebst du das hier aus?

Taliesin Ceawlin: Sie leben durch mich, sofern ich das zulasse. Ich denke auf diese Weise entspreche ich am ehesten meinem Wunsch, Menschen etwas zu vermitteln. Ich habe den Namen in Bezug auf den Barden Taliesin gewählt, weil ich selbst einer bin und mich schon seit langem zum Paganismus bekenne (Pagan: weitestgehend "heidnische" Auffassung und Religion, im modernen Sinne auch "Naturreligion" keltischer Prägung, Anm.d.Red.). Ich bin ein Geschichtenerzähler. Ursprünglich wollte ich immer nur Geschichten erzählen, ich denke deshalb bin ich auch nach SL gekommen und ich entwickelte mich dahingehend innerhalb von sechs Monaten. Ich wollte herausfinden auf welchem spirituellen Level ich stehe… nicht dass das etwas wäre womit man irgendwann "fertig" wäre, nicht mal annähernd.


Alle weiteren Informationen holt man sich am besten direkt von der Webseite des Events unter http://sl7b.wordpress.com

 


Hier noch einige SLurls zur Besichtigung:

Der Einstiegspunkt mit Teleports zu allen weiteren Stages 
Erbaut von Molly Linden - hier finden diverse Reden statt.
Ein gigantischer Kuchen, erbaut von Vivianne O'Flynn und die SL7B Bahn, welche euch über einen 55 Minuten Ride durch alle Sims führt. Sehenswert!
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005