NVIDIA und CRYTEK bringen Entropia Universe voran 
Freitag, den 05. September 2008 um 16:02 Uhr

Entropia Cry EngineMindark trumpft in dieser Woche mit zwei großen Neuigkeiten im Zusammenhang mit ihrer virtuellen Welt Entropia auf. Zum einen ist man eine Kooperation mit dem weltweit führenden Anbieter von Visual-Computing-Technologie und Erfinder der GPU, NVIDIA eingegangen. Zum anderen gibt es nun die ersten Screenshots mit der CryENGINE 2® von CRYTEK, für die Mindark eine Lizenz erworben hatte, zu besichtigen.

  

 

 

Entropia Universe wurde von NVIDIA in deren Programm "The Way It's Meant to Be Played" aufgenommen. Wer seinen PC mit PC NIVIDIA® GeForce® Grafikhardware ausgerüstet hat, kann nun also Gaming-Erlebnisse in Vollendung genießen. Im Rahmen des Programms wird NVIDIA eng mit Mindark zusammenarbeiten, um die visuellen Effekte von Entropia zu verbessern. Mindark selbst ist in höchstem Maße zufrieden mit diesem Schritt und sieht, so David Simmonds, Business Development Director von Mindark, "voller Erwartung in eine gemeinsame Zukunft".

Auch die deutsche Firma CRYTEK, die unter anderem das Spiel "FarCry®" entwickelt hat, ist stolz darauf, von Mindark als zukünftiger Engine Provider ausgewählt worden zu sein. Avni Yerli, Geschäftsführer von CRYTEK, sagte dazu: "Wir glauben, dass durch die Kombination aus unserer CryENGINE 2® Technologie und den außerordentlich beliebten virtuellen Spielplatz von Entropia eine neue, reiche und umfassende Erfahrung erreichbar sein wird, die so bis jetzt nicht möglich war."

Auf der Website von Entropia Universe gibt es ab sofort erste Screenshots mit der Engine von CRYTEK zu bestaunen. Die Spieler dürfen sich auf ein faszinierendes, realitätsnahes Online-Erlebnis freuen.

Links:

Entropia Logo

 

 

 

Crytek Homepage

 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.