Machinimania - Die Machinima Artists Guild in Second Life 
Montag, den 03. August 2009 um 08:12 Uhr
Machinima Artists Guild - Laurina & Lowe RunoMachinima sind im Kommen – schon allein aus Kostengründen beauftragen Unternehmen wie beispielsweise Nokia immer häufiger Machinimaproduzenten mit kleineren Videos, die zumeist virtuelle Präsenzen vorstellen, aber auch Brands etablieren sollen.

Wie aber schafft man es, vom ersten "Capture" bis zur perfekten Postproduction ohne fremde Hilfe?
Dem soll die Machinima Artists Guild (MAG) zumindest bei Second Life Bewohnern abhelfen. Gegründet von Lowe Runo und unterstützt von etablierten Machinima Künstlern wie Cisko Vandeverre, will die Machinima Artists Guild vor allem auch Newcomern aus der Szene unter die Arme greifen.

VWI sprach mit dem Gründer Lowe Runo in dessen imposanten Sky-Studio, welches schon allein dadurch besticht, dass außer zwei Deko-TV-Kameras und einer Leinwand nur noch eine hastig hingerezzte Sitzgruppe existiert. Machinima Produzenten brauchen bestenfalls einen BlueScreen, alles andere spielt sich in den einschlägigen Programmen ab.


Interview mit Lowe Runo, Gründer der Machinima Artists Guild

VWI: Die erste, wichtige Frage: Worin besteht der Vorteil, Mitglied dieser Gruppe zu sein?

Lowe Runo: Wir sind hier um uns gegenseitig zu helfen, daher akzeptieren wir alle Levels der bestehenden Fertigkeiten – vom Anfänger bis zum Profi. Austausch ist das Wesen der Entwicklung.


Lowe Runo zeigt ein Set VWI: Was kann die Gruppe denn für Anfänger tun?

Lowe Runo: Anfänger finden hier vor allem ein Forum, in welchem ihre Filme auch gesehen werden – das ist sonst nicht immer der Fall. Nur aus dem Feedback anderer Kollegen lernt man, sich zu verbessern. Und dieses Feedback ist garantiert. Übrigens gab es bisher noch keinen Contest, wir arbeiten aber daran! Es fehlt noch an einem schlagkräftigen Namen…


VWI: Gibt es bestimmte Voraussetzungen, um der Gruppe beitreten zu können wie ein veröffentlichtes Machinima oder ein eigener Channel?

Lowe Runo: Nein, es gibt keine besonderen Anforderungen in dieser Gruppe. Unsere Foren sind gut strukturiert und bieten jeder Sparte eine Abteilung: Regisseuren, Cuttern wie auch Schauspielern und Schauspielerinnen.


VWI: gibt es Möglichkeiten, sich auch inworld zu treffen oder auf andere Art zu kommunizieren?

Lowe Runo: Wir feiern regelmäßig rauschende Parties, wie sich das für "Hollywood SL" gehört – und dann ist auch der Gruppenchat recht frequentiert. Hier stellen Mitglieder immer wieder neue Filme vor und erhalten zumeist sofortiges Feedback.


VWI: Wie lange gibt es die MAG bereits und wie viele Mitglieder hat sie derzeit?

Lowe Runo:
Wir existieren seit August 2008, werden jetzt also bald ein Jahr alt. Wir haben im Moment 168 Mitglieder, Tendenz stark steigend. Es gibt noch andere wirklich gute Machinima Gruppen in SL, wir sind bekannt und geschätzt wegen unserer freundlichen und offenen Haltung gegenüber allen Neulingen.

VWI: Herr Runo, vielen Dank für das Interview.

 
Bleibt zu erwähnen, dass es eine offizielle Internet-Präsenz der MAG gibt, und zwar in der Machinima Arts Ning Gruppe.

Dort können auch Filme gepostet werden – eigens hochladen ist dort nicht nötig, da auch Youtube oder MySpace Inhalte verknüpft werden können.

 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.