Google Earth schaut bald noch genauer hin 
Tech-News
Donnerstag, den 04. September 2008 um 02:00 Uhr

08-0904-google_earth-001Wenn das Satellitenunternehmen GeoEye heute, am 04. September 2008, seinen neuen kommerziellen Beobachtungssatelliten GeoEye-1 an Bord einer amerikanischen Delta-II-Rakete vom US-Luftwaffenstützpunkt Vandenberg Air Force Base in Kalifornien aus ins All bringt, wird auch der digitale Kartendienst Google Earth davon profitieren. Denn als einer der Kunden von GeoEye wird Google dann noch detaillierteres Bildmaterial für seine virtuelle Erdkugel zur Verfügung stellen können.

GeoEye-1 soll nach eigenen Angaben der bestauflösende zivile Satellit der Welt sein und eine Auflösung von 0,41 Metern besitzen. Diese Angabe bezieht sich auf Schwarz-Weiß-Bilder. Farbbilder werden ebenfalls möglich sein, allerdings mit einer Auflösung von 1,65 Metern. Sowieso müssen die Fotos nach US-Bestimmungen auf 0,5 Meter abgeschwächt werden.

Schon 90 Minuten nach dem Start wird der Satellit Kontakt mit der Bodenstation aufnehmen. Seine Umlaufbahn, auf der er die Erde 15 mal täglich mit einer Geschwindigkeit von 7 Kilometern pro Sekunde umkreisen wird, befindet sich in einer Höhe von 681 Kilometern. Wenn die Kalibrierungsarbeiten und Tests abgeschlossen sind, werden die ersten Bilder an die Kunden geliefert, zu denen neben Google Earth auch das US-amerikanische Landschaftsministerium gehört.

Google selbst hat sich allerdings noch nicht dazu geäußert, ab wann genau das neue Bildmaterial veröffentlicht wird.

Link:
Google Earth

 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005