Google X-Prize – 20 Millionen Dollar für den Mond 
Tech-News
Sonntag, den 19. Juli 2009 um 05:15 Uhr
google-x-prizeAm 4. Oktober 2004 gewann Scaled Composites mit dem Gleiter Spaceshipone den mit 10 Millionen Dollar dotierten Ansari X-Prize.

Die Aufgabe war Folgende: Es war der Beweis zu erbringen, das Weltraumflüge für Firmen und Privatpersonen möglich sind.
Nicht wieder verwertbare Raketen waren vom Ansari X. Prize ausgeschlossen. Des Weiteren durfte der Flug die Passagiere nicht mehr als 100.000 US-Dollar kosten. Scaled Composites behauptete sich unter 26 konkurrierenden Teilnehmern.

Ein ähnlicher Wettbewerb läuft nun von Google initiiert, der Google-X-Prize.

Mit dem zweiten Flug ins All innerhalb von nur zwei Wochen ging in bravouröser Manier die SpaceShipOne als glorreicher Sieger hervor. Zurzeit baut Scaled an SpaceShipTwo.

Im September 2007 startete der Google X-Prize. Das Ziel ist der Mond.
Es geht um insgesamt 30 Millionen Dollar, finanziert durch den US-amerikanischen Konzern Google Inc.
Die Aufgabenstellung für die Teams lautet, es bis Dezember 2012 geschafft zu haben, als erstes eine privat finanzierte Sonde auf den Mond zu landen, die mindestens 500 Meter darauf zurück legt. Der Gewinner erntet satte 20 Millionen Dollar.

Sollte die Sonde nun auch noch Film- und Datenmaterial zur Erde schicken, legt Google noch einmal 5 Millionen Dollar drauf.
Und um den Verschwörungstheoretikern einen Strich durch die Rechnung zu machen: Weitere 5 Millionen Dollar Bonus gibt es für das Team, das zurück gelassene Teile der Apollo-Mission (Beweise der ersten Mondlandung) findet und Fotos davon zur Erde schickt.
Wobei das wiederrum genug neuen Stoff für Verschwörungen geben wird. Die Filmstudios lassen grüßen...

Das einzige deutsche Team ist das neunzehnte, die "Part Time Scientists", die Ihren Hauptsitz in Berlin haben und über Norddeutschland verteilt leben. Im Schnitt sind die Teamitglieder 20 Jahre alt und kommen aus unterschiedlichsten Fachgebieten - der Physik, der Informationstechnologie, der Softwareentwicklung und der Hardware Spezialisierung.

Offiziell registrierte Teams
  1. Odyssey Moon
  2. Astrobotic
  3. Team Italia
  4. Micro Space
  5. Next Giant Leap (zuvor Mystery Team)
  6. FredNed
  7. ARCA
  8. LunaTrex
  9. Chandah
  10. Advaeros
  11. STELLAR
  12. JURBAN
  13. Independence-X
  14. Omega Envoy
  15. SYNERGY MOON
  16. Euroluna
  17. SELENE
  18. White Label Space
  19. Part-Time-Scientists

Folgende Teams haben den Wettbewerb bislang verlassen:
SCSG (Southern California Selene Group)
Quantum3
Links:
Wikipedia über den Google Lunar_X-Prize
Wikipedia über den Ansari_X-Prize
Google LunarX-Prize Webseite
Scaled Webseite
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005