IT-News
Mittwoch, den 25. Februar 2009 um 15:05 Uhr
Adobe gab bekannt, dass eine kritische Sicherheitslücke im FlashPlayer entdeckt wurde, durch die es Angreifern möglich sein kann, das Betriebssystem zu übernehmen.
Möglich wird dies durch das Verwenden einer speziell modifizierten swf-Flashdatei, durch die der Angreifer die Kontrolle übernehmen kann.

IT-News
Montag, den 09. Februar 2009 um 17:09 Uhr
Google Earth LogoEs ist schon ein besonderes Erlebnis, mit Google Earth mal schnell über die Kontinente hinweg um den sich drehenden Erdball zu fliegen.
Um dann hinab zu stürzen auf die schnell näher kommende Erdoberfläche, im Näherkommen sein Land, seine Region, seine Stadt zu erkennen, um dann plötzlich ein paar hundert Meter über seinem Zielort zu schweben und wie aus dem Flugzeug hinab zu schauen auf die eigene Straße, das eigene Haus, den Garten, vielleicht sogar das vor dem Haus geparkte eigene Auto zu erkennen.
 
IT-News
Sonntag, den 21. Dezember 2008 um 11:25 Uhr
08-1221_websquare02"Jedem das Seine. Der Siegeszug von Social Software und Web 2.0."
So lautet der Titel des neuen und zweiten w.e.b. Square Online-Magazines, dass zur Weihnachtszeit reichlich Lesestoff bietet. Im Editorial heißt es einleitend:
"Kein Thema wird im Moment mit derart vielen Buzzwords, naiven Theorien und voreiligen Annahmen versehen wie das Lernen mit digitalen Medien: Sei es der anhaltende Trend zum Label „2.0" (Web 2.0, E-Learning 2.0 usw.) oder die Bezeichnung der Lernenden selbst (Net Generation, Digital Natives, Generation@ usw.) - Buzzwords, wohin das Auge reicht."
 
IT-News
Freitag, den 12. Dezember 2008 um 15:26 Uhr
08-1212_logo-chrome21 Googles neuer Webbrowser, Google Chrome, hat nun offiziell die Beta-Phase verlassen. Version 1.0 ist fertig. Mit einer bis zu 50% schnelleren JavaScript Engine startet der neue Browser durch, weitere Neuerungen wurden hinzu gefügt und vor allem an der Geschwindigkeit zum Abspielen von Videos wurde stark gefeilt.
 
IT-News
Mittwoch, den 19. November 2008 um 12:00 Uhr
08-1119_rome_reborn-001Wer schon immer mal wissen wollte, wie es sein mag, durch das alte Rom zu wandern, hat jetzt zumindest virtuell die Möglichkeit. Am Institute of Advanced Technology in the Humanities der Universität von Virginia in Charlottesville  leitet Bernard Frischer das Projekt Rome Reborn 2.0:

"Es ist ein weiterer Schritt hin zur Schaffung einer virtuellen Zeitmaschine, mit der unsere Kinder und Kindeskinder die Geschichte Roms studieren können." 


<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005