Super Jobchancen im Second Life 
Wirtschaft & Recht
Mittwoch, den 27. August 2008 um 08:55 Uhr
builder_heino_h.1Heino H. ist im realen Leben gelernter Tischler und als solcher derzeit arbeitslos. Seine freie Zeit verbringt er im Second Life, jedoch keinesfalls, um in Fantasywelten zu versinken oder sich die Finger wund zu chatten, nein, Heino nutzt sein Zweites Leben durchaus konstruktiv. Er hat sich für sein virtuelles Leben mit dem Basics Certified vhs.

qualifiziert und geht dort nun täglich seinem neuen Job nach. Er ist Builder geworden.

 

Das BasicCertified vhs
Seit 2007 bietet die vhs im Second Life dieses Zertifikat an, um dem wachsenden Arbeitsmarkt im Second Life mit entsprechend gut ausgebildeten Fachkräften zu begegnen.

dozent_swen_holmesIn insgesamt sechs Kursen vermitteln  verschiedene Dozenten den Teilnehmern alles, was man für eine fachkundige Teilnahme an dieser 3D-Welt braucht.  Die Kurse finden meist abends statt und dauern ungefähr zwei Stunden. Mit einem ausgeklügelten Unterrichts-Konzept und einer dem Medium entsprechenden Didaktik lernen die Kursteilnehmer in kurzer Zeit, wie sie ihren Avatar, ihre Kontakte, das Scripten und Builden in den Griff bekommen und erhalten Infos zu den rechtlichen Grundlagen im SL. Heino sagt dazu: „Die Kurse waren gut gemacht und leicht zu verstehen.“

klassenraum_wieseBasiswissen für knapp 7 Euro

Der Dozent Swen Holmer hält seinen Unterricht im Klassenraum Wiese, hoch in den Wolken über der vhs-Sim ab. Es stehen aber auch  noch weitere Räumlichkeiten zur Verfügung wie zum Beispiel Klassenraum Wolke7, wo Jachmes Masala gerne sein Wissen vermittelt. Die einzelnen Kurse bauen nicht aufeinander auf und können unabhängig voneinander besucht werden. Für Mitglieder der vhs kostet die Teilnahme pro Kurs 250 Linden Dollar, für alle anderen 500 L$. Zwecks Teilnahme kann man ganz einfach mit Swen Holmes via IM Kontakt aufnehmen oder natürlich die vhs konsultieren.  Eine fundierte Grundlagenschulung für knapp 7 Euro – hat sich das gelohnt, frage ich Heino. „Ja klar“, antwortet er, „ich habe da eine Menge gelernt.“

Prüfung der IHK

Hat man alle Kurse absolviert, ist man optimal vorbereitet für die Prüfung zum Basics Certified vhs. Anmelden kann sich dazu jeder, der sich fit genug fühlt, unabhängig von der Teilnahme an den Kursen. Geprüft wird von einem Fachmann der IHK und – ein kleiner Wermutstropfen– ganz leicht ist es nicht, dieses Zertifikat zu erlangen. Die Durchfallquote ist, ganz wie im Real Life, recht hoch und bisher kann man sich mit sieben erfolgreichen Absolventen brüsten. Heino ist einer davon. Sein Statement zum Prüfungsablauf: „Schwieriger, als die gestellten Aufgaben zu lösen war es, deren Amtsdeutsch zu verstehen.“ Eine durch und durch typisch deutsche Angelegenheit also, dieses Zertifikat.

Die Prüfungsgebühr beträgt 15 Euro und man meldet sich dafür über die Homepage der vhs Goslar an. Wer besteht, erhält sein Basic Certified als no modify-Urkunde sowie als pdf-Datei. Die Urkunden werden bei einer Inworld-Abschlussfeier auf der vhs-Bühne feierlich an die erfolgreichen Avatare überreicht. Und dann geht es hinein ins virtuelle Arbeitsleben. Heino verbringt seine Tage seitdem täglich auf der Großbaustelle MUK, wo er fleißig baut, was sein Chef sich wünscht. Auf meine Frage, ob er lieber im RL oder im SL arbeitet, sagt er ohne zu zögern: „Im SL. Da habe ich keine langen Wege zur Arbeit, die Leute sind total nett und Jobs gibt es auch genug.“

Zertifikat mit Jobgarantie

interview_mit_heinoDas ist wohl wahr. Heino hat so gesehen einen sicheren Job, denn 3D-Welten erfreuen sich weiterhin steigender Beliebtheit und gebaut werden muss eine ganze Menge. Christine Fischer von der vhs-Goslar meint dazu: „In Zukunft werden virtuelle Plattformen zur Normalität gehören.“  Und vielleicht auch der virtuelle Job, der für einige schon jetzt völlig normal ist. Heino kann sich als SL-Builder wunderbar entfalten. Er hat ein sehr gutes dreidimensionales Vorstellungsvermögen und keine Probleme, alles Mögliche aus dem Griddunst entstehen zu lassen. Freilich ist es derzeit noch schwierig, von den Gehältern einer Mikrowährung im Euroland wirklich zu leben, aber täglich steigt die Anzahl derer, die mit virtueller Arbeit ganz gut bis sehr gut über die Runden kommen. Auch Heino sieht seine Zukunft positiv. „Wenn Linden Lab erstmal mit IBM kooperiert.....“, mutmaßt er und freut sich schon auf seine virtuelle Karriere, die als Web3D-Builder vor ihm liegt.

 

Nächster Prüfungstermin:
Ende September (wird noch genau festgelegt)

Basic Certified Info:
jeden 2. Donnerstag um 20.00 Uhr Infoabend im vhs-Gelände

Landmarke:
VHS in Second Life 

Weblink:
www.vhs-sl.de 

Ansprechpartner Inworld:
Swen Holmer, Jachmes Masala

AnsprechpartnerReallife:
Christine Fischer
Tel: 05323 / 78766 (werktags vormittags)

Mit freundlichem Dank an Christine Fischer, Heino H. und Swen Holmes für die Unterstützung.

 

 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005