My()BidLow - Reversible Auktionen in Second Life 
Wirtschaft & Recht
Mittwoch, den 22. Juli 2009 um 09:14 Uhr
MBL LogoDas Prinzip der reversiblen Auktion ist dem der normalen Auktion nicht unähnlich. Allerdings werden hier nicht Waren zum Verkauf angeboten, sondern Dienstleister oder Handwerker gesucht.
Wenn man also z.B. sein Dach neu gedeckt haben möchte, so stellt man einen entsprechenden Auftrag auf einer Plattform für reversible Auktionen ein. Als bekannteste Plattform dieser Art ist My Hammer ein Begriff.

Unternehmer die daran interessiert sind, diesen Auftrag auszuführen, können dann über die jeweilige Plattform Angebote unterbreiten.
Nach Ablauf einer vom Auftraggeber festgelegten Zeit kann sich der Auftraggeber das für ihn passende Angebot heraus suchen. Meistens gewinnt auf diese Weise der beste Preis, meistens...


My()BidLow

Die Firma My()BidLow (MBL) plant diesen Service für Second Life anzubieten. In Kürze soll es für Second Life Residents möglich sein, über MBL nach einem geeigneten Scripter, Buildern oder anderen qualifizierten Kräften zu suchen, die man für die Umsetzung eines SL-Projektes benötigt.

Auf der Webseite heißt es:
"Die Handhabung ist so einfach wie einen Prim in Second Life zu rezzen. Nach der Anmeldung einfach eine Beschreibung des Gesuchten ausfüllen. Dann noch das ganze unter den richtigen Oberbegriff platzieren und schon können erfahrene Builder, Scripter oder Dienstleister ihre Angebote abgeben. Oftmals spart man so einen ganzen Haufen Zeit und vor allem auch noch Linden Dollar."

Die Vorteile

MBL Exklusiv VoransichtDie Vorteile des Angebotes sind offensichtlich. Über die Plattform von MBL kann sich der Auftraggeber die geeigneten Dienstleister für seinen Auftrag suchen, ohne mit diesen persönlich in Kontakt zu treten. Ob dabei der Preis das entscheidende Kriterium für ihn ist, oder die Qualifikation des Anbieters, bleibt ihm überlassen. Die Dienstleister wiederum haben über My()BidLow die Möglichkeit Aufträge zu akquirieren, ohne darauf warten zu müssen, dass ein  Kunde auf sie zukommt. MBL will also als Bindeglied zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer fungieren.


Die Sicherheit


Auftraggeber sowie Dienstleister haben die Möglichkeit bei MBL ein eigenes Profil zu erstellen. In diesem können sie sich näher vorstellen und durch die Angabe von Referenzen auf die Qualität ihrer Arbeit bzw. die Seriösität ihres Angebotes hinweisen. Es wird zum Service von MBL gehören, dass alle Angebote überprüft werden, um "Schwarze Schafe" auszusortieren. Dazu gehört auch das Unterbinden von Dumping-Preisen. Ausserdem hat jeder Nutzer von M()BidLow die Möglichkeit seinen Geschäftspartner nach Erledigung des Auftrages zu bewerten.

My()BidLow befindet sich in der Vorbereitung der offenen Betaversion ihrer Plattform, die in Kürze zur Verfügung stehen soll. Es ist also noch nicht öffentlich zugänglich.

Wer dahinter steckt, warum und wann und alle anderen offenen Fragen, werden im nächsten Exklusiv-Artikel hier auf Virtual World Info gelüftet werden, vielleicht^^ .
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005