Sacre Bleu - Stadt der Schönheit 
Events & Places
Mittwoch, den 27. August 2008 um 13:00 Uhr

 Wer kennt Paris nicht? Diese Stadt der Mode und der Romantiker, die schon so manche Herzen zum Schwingen gebracht hat? Paris ist weltberühmt und bietet prunkvolle Monumente vom einzigartigen Eiffelturm bis zur Notre-Dame Kathedrale, die das Genie der französische Nation und ihrer Kultur in grösster Weise verherrlicht.

Noch viel mehr Menschen würden Paris besuchen, wären die Reise dorthin und der Aufenthalt selbst weniger kostspielig. Nun, wir wollen der französischen Hauptstadt nicht den Star-Status nehmen, doch gibt es für alle Paris-Fanatiker die Möglichkeit, ihre Stadt doch zu besuchen, ohne einen Euro oder Dollar auszugeben, und zwar in Second Life. Dort kann man sich vom Pariser Charme verzaubern lassen, wenn man sich aufmacht nach Sacre Bleu, Hauptstadt der französischen Zone.

Sacre Bleu, ein typischer französischer Überraschungsausdruck, trägt diesen Namen völlig zu Recht, denn wer diese kleine, aber einzigartige Region besucht, kann sich der Überraschung hingeben. Seine Bewohner sind wie vermutet zum größten Teil französisch sprechend, es wäre also von Vorteil, wenn man wenigstens Englisch oder aber gleich die Sprache von Molière beherrscht.

08-0827-sacrebleu001Bei der Ankunft in Sacre Bleu landet der Besucher am Fusse des Arc de Triomphe (Triumphbogen). Der Triumphbogen ist neben dem Eiffelturm die größte Attraktion dieser Region und sein Realismus, vor allem der Reliefs, ist beeindruckend. Wir raten deshalb bei einem Besuch in Sacre Bleu, sich die Zeit zu nehmen, um den Arc de Triomphe näher zu betrachten und vor allem die Reliefs in Augenschein zu nehmen. Der historische Arc de Triomphe wurde zu Ehren des Ersten Kaiserreichs im Jahre 1836 von König Louis-Philippe I gebaut und besitzt vier Hauptreliefs, einer pro Stützsäule, welche vier große Szenen der Geschichte des revolutionären Frankreichs erzählen, angefangen mit dem Auszug der Freiwilligen 1792, weiter mit dem Triumph Napoleons 1810, dem Widerstand von 1814 und beendet mit dem Frieden von 1815. Der Besuch des virtuellen Triumphbogens in Sacre Bleu steht wegen des detailreichen Realismus dem echten in Paris in nichts nach.


Der Arc de Triomphe ist das Herz eines vierarmigen Strassenkreuzes, von wo aus man schnell die ganze Region erreichen kann. Wenn man der nach Osten verlaufenden Straße folgt, kommt man zum zweiten großen Bauwerk von Sacre Bleu, dem weltbekannten Eiffelturm, der im Jahre 1889 von Alexandre Gustave Eiffel für die Weltausstellung anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der französischen Revolution im Auftrag des Schweizers Maurice Koechlin erbaut wurde. Der virtuelle Eiffelturm erlaubt den Besuchern, seine verschiedenen Etagen bequem zu erreichen, indem man auf das bläuliche Licht der Eiffelturmminiatur am Fuße des Stahlgiganten klickt. Oben angelangt kann man so die wunderbare Aussicht auf die ganze Region genießen.

Aber nicht nur auf dem Eiffelturm gibt es etwas zu erleben. Unter ihm werden oft bei Nacht, wenn der Turm beleuchtet ist, Feste von den lebensfrohen Anwohnern und ihren Gästen veranstaltet. Wir hatten das Glück, bei so einem Fest dabei zu sein und konnten so ein paar Gäste über ihre Meinung über die Stadt im Lichte des Eiffelturmes befragen. Das Resultat war nicht sehr überraschend, denn alle gaben auf einer Skala von eins bis zehn mindestens acht Punkte für die Region, vor allem für die zwei Bauwerke, welche als sehr schön bezeichnet wurden. Ein englisch sprechender Gast, der zum ersten Mal da war, teilte uns ebenfalls seine Begeisterung für diese Sim mit.

Bei all dem Licht kann es sein, dass viele eine weitere kleine, aber auch sehr schöne Sehenswürdigkeit übersehen, die vor allem bei Nacht die Romantiker interessieren dürfte. Auf der Straße am Fuße des Eiffelturms lohnt es sich, nach rechts zu laufen, denn dort liegt ein kleiner Park mit einem entzückenden Steinpavillon, der Frischverliebten genügend Ruhe geben sollte, um gemeinsam den Mond zu beobachten und die Romantik zu genießen.


Für die Gastronomie und Modefanatiker gibt es natürlich in der Stadt der Schönheit auch etwas zu sehen. Wer gerne isst und dem Luxus mit Vorliebe frönt, sollte vom Arc de Triomphe aus die nach Norden verlaufende Strasse nehmen, um nach ein paar Schritten zu seiner Rechte ein prunkvolles Restaurant zu finden, das die Ausmaße einer Kathedrale besitzt und in Sachen Luxus und Essen für vollkommene Zufriedenheit sorgen sollte.

Diejenigen, für die Mode und Accessoires oberste Priorität haben, können beruhigt jede Straße nehmen, denn Sacre Bleu quillt über von Modeläden im typischen Pariser Stil, in denen jedermann und jederfrau etwas finden wird. Wer gerne Schmuck trägt, sollte die westliche Straße vom Arc de Triomphe nehmen, dann gelangt man im Nu zu Delemma Jewelry und anderen Juweliergeschäften. Die südliche Straße vom Bogen aus bietet die magerste Ausbeute in Sachen Mode, Architekturliebhaber sollten ihr dennoch folgen und am Ende beim Kreisel mit dem Baum nach links abbiegen, wo sie ein schmuckes Häuschen vorfinden, bei dem ein Blick ins Innere Interessantes offenbart.

Eine Reise nach Sacre Bleu lohnt sich also und wir raten allen, die Zeit und Lust haben hinzuteleportieren, denn auch wenn man der französischen Sprache nicht mächtig ist: der französische Charme ist eine internationale Sprache, die am Ende fast jeden verzaubern wird.
 
Slurl (Landmark einfach klicken): 
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005