Pixel Geheimnisse der Deutschen Mentoren 
Events & Places
Montag, den 20. Juli 2009 um 04:11 Uhr
GeheimnisseDie Deutschen Mentoren bezeugen vor allem deshalb ihren Nutzen, weil sie rege Erneuerungen planen und umsetzen. Das geht durchaus über das bloße Mentoring hinaus.

Die Deutschen Mentoren sind eine deutschsprachige, gemeinnützige Organisation aus derzeit 20 Personen, die Newbies helfen, sich zurecht zu finden, aber auch so manche pikante Frage klären und erklären. Auf der Sim Pixelparks sind sie zu Hause, wo sie nun auch letzte Geheimnisse lüften wollen - anhand kunsthafter Umgebungen und Erlebnisse.

Ein Pragmatiker möge meinen - das hatte gerade noch gefehlt. Der Philosoph entgegnet - Genau das will die Community sehen...

Die Deutschen Mentoren sind keine offizielle, also von Linden Lab (LL) gegründete Gruppierung, Sie setzt sich aus Freiwilligen zusammen, die anderen Avataren in Second Life helfen wollen. Unter anderem wird dies auch durch Veranstaltungen realisiert. Spass steht an oberster Stelle - denn über diesen findet der "Normal-Resident" zu ihnen - oder eben mit einer ganz spezifischen Frage.
Unter anderem ist die Gründerin Funaria Moose nach wie vor Teil der Deutschen Mentoren. Zahlreiche Fachleute, wie zum Beispiel Carina Raymaker, ihres Zeichens Rechtsanwältin - nunmehr spezialisert auf virtuelle Rechtsfälle - fanden in den vergangenen Jahren ebenso zum Team.

Die Mentoren bieten unter anderem Kurse und Live-Tutorien an. So konnte am 29.Juni ein Vortrag mit dem Thema der Internet-Sicherheit besucht werden. Die deutsche Mentoren Gruppe bietet aber auch direkt in Second Life, nicht nur für Newbies, ein Tutorial in und für Second Life an - der virtuellen Welt, die fast alleinig vom User-generated Content lebt, an.

Kinetik erleben Die Mentoren sahen es nun an der Zeit an, ein Geheimnis zu lüften. Auf Pixel-Island gelegen befindet sich das Zentrum der Organisation und Organisatoren.

Das "Geheimnis" ist jedoch mehr, als es ein Tutorial sein kann - es kann zeigen, was in Second Life möglich ist.
Der Fachmann nennt dies die kinetische Kunst, Second Lifes, das bewegende Unbekannte virtuellen Ausmaßes. Zum Zwecke der Kontemplation geschaffen und dem Genuss zugute kommend - Klang, Farbe und Bewegung vereinen sich zu einer aussergewöhnlichen Erfahrung der Superlative, die es in der realen Welt so nie geben könnte. Und aus diesem Grund schon so manchen Liebhaber und zahlreiche Künstler in Bann und Verzücken versetzte.

Angekommen auf der Pixel Park Sim, kann man ein Portal, welches das Sternentor zum Geheimnis ist, um weiterhin auf der poetischen Interpretation zu bleiben, finden.
Richten sollte man sich bei der Suche nach einem abgelegenen Raume auf einer abgelegenen Insel der Pixel Inseln, der etwas von vier Portalen verspricht. Eines der Portale ist geöffnet und bietet also den Eingang zur ungewöhnlichen Dimension (und Möglichkeit) eines Second Lifes, wie es den Neidern und Kritikern ohne (Selbst-)Erleben nicht offenbart werden kann.

WeltallDurch das Tor getreten, findet man das, was das Kinetische ausmacht - Skripte, die Wunderbares und Stimmung zu erzeugen fähig sind. Audiovisualität und damit verbundene Empfindungen sind weit weniger irreal als so manches Ereignis oder Werk des Postmodernen - wirft der Philosoph dem Skeptiker schmunzelnd zu. Und hat Recht, das Weinglas zu erheben und die neuen Empfindungen schlicht zu genießen - wem sonst wäre denn geholfen, das Neue stets zu verteufeln - wenn es doch so schön sein kann?


Links:
Blogbeitrag der Deutschen Mentoren zum Geheimnis
Kurse der Deutschen Mentoren
SLurl PixelPark
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005