Kunst hoch Drei - Aktuelle Projekte in Second Life 
Kunst
Dienstag, den 22. Juni 2010 um 11:44 Uhr
Marco Manray AusstellungWer derzeit in Second Life nach niveauvoller Unterhaltung sucht, wird fündig.

Virtual World Info hat einige aktuelle Kunst-Ereignisse herausgepickt und zwei Ausstellungen, eine Projektvorstellung und die Geburtstagsparty von Second Life besucht.

Auf zwei Etagen zeigt Marco Manray Fotos, die Webcams aufgenommen haben. Unter dem Titel "No_Traffic" ist allerdings nicht das zu sehen, wozu die Kameras installiert wurden.

Am vergangenen Freitagabend begrüßte der Künstler mit seinem Avatar Marco Cadioli zahlreiche Gäste in der kleinen Galerie auf Ecologia Island. Statt Verkehr oder Fahrzeuge mit unerlaubt hoher Geschwindigkeit einzufangen, haben sie ausgelöst, als die Straßen leer waren. So sieht der Betrachter endlos lange und vor allem leere Landstraßen, einsame Menschen am Straßenrand oder gar eine überdimensionale Fliege, die sich aufs Objektiv verirrt hat. Die teilweise schwarz-weißen Bilder sind ohne Titel, aber mit dem Digital-Datum versehen. Der zweite Teil der Ausstellung besteht aus Webcam-Bildern, die im Internet automatisch in reine Farbe umgewandelt wurden. Sie sind für den Second-Life-Besucher nur sichtbar, wenn der Viewer 2 benutzt wird. 

Der Samstagabend stand bei den Brennenden Buchstaben unter dem Motto Selbsthilfe einmal anders. Werner Ullmann war mit seinem Avatar Pit Elan zu Gast im Kafé KrümelKram. Nach einer sehr persönlichen und bewegenden Einführung ins Thema schloss sich eine lebhafte Diskussion an, in der Erfahrungen ausgetauscht und Fragen gestellt wurden.
Pit Elan im Kafe KrümelkramFür Ullmann ist Second Life eine geeignete Plattform, wenn Pflegende vereinsamen, weil sich Freunde und Angehörige zurückziehen und der/die Pflegende selber das Haus nicht verlassen kann wegen der Betreuungssituation. Neben den Gesprächsrunden plant Ullmann auch, Fachleute – Mediziner, Psychologen, Krankenschwestern – einzubinden und zu Vorträgen einzuladen. Es wurden viele Ideen besprochen, wie das Projekt unterstützt werden kann.  Weitere Impressionen des Abends finden sich im Blog der Brennenden Buchstaben, weitere Informationen im VWI-Interview mit Werner Ullmann.

Second Life wird offiziell am 23. Juni sieben Jahre alt. 20 Sims stehen zu Verfügung, um Kunst und Kultur zu präsentieren. Bilder und Skulpturen sind zu sehen. Musikveranstaltungen sind ebenfalls geplant. Zahlreiche Künstler konnten sich bis Mitte Mai bewerben, um ihre Projekte vorzustellen.
"Unexpected Collaborations" – so lautet der Titel der Feierlichkeiten, die vom 21. Juni bis zum 3. Juli andauern. Er weist auf das Zusammenarbeiten hin, das nur im Internet möglich ist: Über geografische Grenzen hinweg vernetzen sich Menschen, die sich nicht kannten, sich nicht real besuchen können, aber dennoch gemeinsame Ideen und Ziele haben. Was bei dieser Zusammenarbeit herauskommt, ist das "Unerwartete". Am 26. Juni wird die Abschlussveranstaltung stattfinden, aber noch bis zum 3. Juli kann man die aufgebauten Kunstwerke besichtigen. 

Zum Schluss sei noch auf eine Fotoausstellung hingewiesen. LookAtMy Back bearbeitet digitale Bilder und erzeugt durch bestimmte Farben apokalyptisch wirkende Landschaften und Umgebungen. Er taucht verlassene Städte in Feuerrot und füllt sie mit Leben, das keines ist - Aktion, die zum Untergang führt.
 
Links:
SLurl Galerie Marco Manray
Webseite von Marco Manray
Ausstellung von LookAtMy Back (Teleport in die 2. Etage)
SLurl Second Life Geburtstagsparty
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005