Mein gefoltertes Universum - Neue Ausstellung in der Vision Galerie 
Kunst
Sonntag, den 14. September 2008 um 17:31 Uhr
08-0914_austellung_piena_004Piena Vita eröffnete am vergangenen Freitag in der „Vision Gallery“ eine Ausstellung mit einigen ihrer eindrucksvollsten Arbeiten.
Wie viele andere Kunstschaffende sieht sie in SL eine neue und spannende Form, sich auszudrücken. Was im realen Leben ganz einfach an physikalischen Gesetzen oder dem erforderlichen finanziellen Aufwand scheitert, ist in Second Life nur einen Mausklick weit entfernt.
Die multimedialen Möglichkeiten erlauben es, die vielen Formen der Kunst miteinander zu verknüpfen und zeigt neue und spannende Wege auf. Mit der Eröffnung ihrer Ausstellung möchte Piena Vita in regelmäßigen Abständen die ganze Bandbreite ihrer Arbeiten zeigen. 


Piena Vita ist eine außergewöhnliche Künstlerin. In SL als Piena unterwegs, reist sie im ersten Leben als Michael August um die halbe Welt, Inspirationen einzufangen, Eindrücke zu sammeln und nicht zuletzt der eigenen Identität zu begegnen, die sie/ihn lehrt, das Leben aus den unterschiedlichsten Perspektiven wahrzunehmen.
 
08-0914_austellung_piena_013
Eine Künstlerkollegin und Besucherin der Ausstellung, Mer Dreier, drückte ihr Empfinden beim Betrachten der Bilder von Piena Vita mit einem einzigen kurzen Satz aus: "Mein gefoltertes Universum“. Fühlt sich Piena jetzt frei durch die Begegnung mit Menschen, die was drauf haben, wie sie selbst es lapidar ausdrückt, so sind die Arbeiten von ihr ein Zeugnis des Erwachens ihrer Selbst.
Beim Anschauen der Homepage Augusts trifft der Betrachter auf bewegende Zeugnisse der inneren Zerrissenheit, den Kampf gegen Unterdrückung und Dummheit und den Sieg über sich selbst und denjenigen, die alles Fremde hassen und fürchten.  Fotos, Zeichnungen, Bilder und Aquarelle von ihr und anderen Künstlern geben Auskunft über das ästhetische Empfinden von Piena Vita und ihren Freunden.  Die Besucher der Ausstellung finden einen Ort vor, wo nicht einfach die Wände voll gehängt sind.
 
Nele Source, die Besitzerin dieses großen schwarzen Quaders stellt ihn kostenlos zur Verfügung und Piena als Managerin versucht aus den Arbeiten unterschiedlicher Künstler eine Komposition zu erstellen, die ein Gesamtkunstwerk bilden und einer Galerie, wie der Kunstinteressent es aus dem realen Leben kennt, sehr nahe kommt.
Das Ziel, verschiedene Kunstformen miteinander zu verbinden gelingt mit der „Vision Gallery“ spielerisch leicht und überzeugend, an diesem Freitag passend musikalisch untermalt von John Hammond, den Piena Vita für einen Live-Auftritt in der Vision Gallery gewinnen will.
 
Nele Source bietet durch ihr großzügiges Engagement einer Reihe von Künstlern eine Möglichkeit der Darstellung.
Kat2Kit (Southhampton NY), Jarrina Dabii, Pop Handrick, WhoFliesWithTheWind Writer, Atze Hyan, Claro Laval, Rhea Roffo, Mer Dreier, Wolk Writer, Soror Nishi und Xeena Zenovka sind die derzeitigen illustren Gäste von Nel und Piena.

Beim virtuellen Spaziergang durch die umliegende Landschaft trifft man unweigerlich auf die „Begehbaren Gedichte“, - visuelle Streifzüge durch die Weltliteratur und das eigene Schaffen von BukTom Bloch.

Eine Reise auf diesen Sim ist also eine Reise der Sinne. Wer die ganze Wucht der Botschaften erfahren will, sollte allerdings Zeit zum Verweilen mitbringen.
 
Links: 
Michael August Homepage: www.illustratorp.de
 
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005