Avis im Kaufhaus - Ausstellung von Kolor Fall im BCC 
Kunst
Mittwoch, den 08. Oktober 2008 um 21:52 Uhr

08-1009-avis_im_kaufhaus01

Kolor Fall, ein wahres Schwergewicht der Second-Life-Kunstszene, präsentiert uns in seiner Ausstellung Avis im Kaufhaus ebenfalls "schwere" Kost: Wuchtige Körper, teils zu menschlichen Umrissen geformt, teils klobig-breiig sich verändernde Masse, statische Würfelformen und sich ins Unsichtbare zurückziehende uniformierte Menschengrüppchen bieten dem Besucher zum einen manuelle Interaktionsmöglichkeiten, indem sie teilweise durch Klick zum Verschwinden gebracht werden können oder sich bei Annäherung geradezu unheimlich aufdrängen bzw. scheu zurückziehen.

Zum anderen wird unser Geist herausgefordert: Beziehungen zum Titel findet man am leichtesten in den anonymisierten Menschengrüppchen in verschiedenen Ecken und den Torsi, die die Säulen der Ausstellungshalle eingenommen haben; sie zeigen menschliche Umrisse, ohne individuelle Gesichtszüge, wechseln zwar Textur, und die einzelnen Gruppenmitglieder verschwinden sogar ganz, um nach ein paar Sekunden wieder aufzutauchen.

Hier kann man an Uniformität der Fashion-Malls denken, deren Angebote zwar kurzfristig wechseln, jedoch dem Einzelnen keine wirkliche Identität bescheren, sondern Massenprodukte. Und der Kunde verhält sich ebenso gruppenkonform, verschwindet in der Gruppe, taucht mit einer anderen Textur wieder auf, hebt sich jedoch nie wirklich ab, sondern bleibt anonymisiert unkenntlich. Die übrigen Objekte, breiig-behäbige Torsi, verbreiten eher Schlachthaus-Assoziationen und erinnern an riesige gut abgehangene Fleischstücke, die durch ihre Animationsskripte auch noch teilweise aufmüpfig wirken, oder wie Wesen von einem anderen Planeten, in ständiger Veränderung befindlich durch Form- und Texturwechsel.

08-1009-avis_im_kaufhaus02Die Texturen stammen von Kolor Falls RL-Gemälden; der Künstler macht keinen Hehl daraus, dass er auch in RL ein gefragter Maler ist, dessen Kunstkonzept von der Kategorie der Berührung getragen wird. Umso ambivalenter erscheint es, dass gerade er sich SL als zweiten Austragungsort seines Wirkens ausgesucht hat, da genau diese Komponente zu fehlen scheint. Aber wer den Weg des Künstlers in SL mitverfolgt hat, kennt seine enorme Kreativität, die sich auch in einem Umdenken von 2D-Bildern in 3D-Konzepte ausdrückt. Auf seinem wunderbaren großzügigen Sim kann man sich von der enormen inneren geistigen Weite des Künstlers überzeugen, die von schlichter Natur-Romantik bis hin zu abstrakten und mit Symbolismus aufgeladenen mysteriösen und atmosphärischen 3D-Installationen reicht:

http://slurl.com/secondlife/Greenfield%20Village/128/71/49

 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005