Glyph Graves, IBM und - Was ist SL-Kunst? 
Kunst
Samstag, den 20. Juni 2009 um 05:27 Uhr
09-0618-strangersalsodance1IBM stellt dem Künstler Glyph Graves eine ganze SIM zur Verfügung! Eine Nachricht, die in Künstlerkreisen für Aufregung sorgte.

Der Künstler hinter dam Avatar Glyph Graves ist seit 2006 in Second Life.
Es erging ihm wie vielen Residents: Neugier lockte ihn in die virtuelle Welt. Er erforschte sie, lernte viele neue Leute kennen und fand schließlich seine Leidenschaft in SL.
Aus Neugier hatte er angefangen mit den Prims, Texturen und Scripten zu experimentieren und stellte schließlich fest, das er damit nicht mehr aufhören konnte.



Neugeboren

Um der IM Flut zu entkommen und sich ganz seiner neuen Passion zu widmen, kreierte er den Glyph Graves Avatar am 26.2.2007. Freunde des Künstlers sprachen von seinen Objekten bald als Kunst. Glyph Graves selber empfand sie eher als Spielereien.

Im November 2007 wurde er von der Galleristin Quadrapop Lane erstmals darauf angesprochen seine Arbeiten auszustellen. Glyph Graves selbst erschienen die Objekte, die er bis dahin kreiert hatte noch nicht gut genug; aber ihn reizte die Idee etwas Neues zu erschaffen, etwas "auf das ich stolz sein könnte". Bis zur Eröffnung der Ausstellung im Januar 2008 füllten seine Werke eine Sphäre von vierzig Metern Durchmesser und der Künstler hatte seinen Stil gefunden.


Glyph Graves zu seinen Arbeiten und SL Kunst

 

Strangers also dance SkulpturGlyph Graves Arbeiten sind Skulpturen. Auf die Frage, ob seine Werke alle gescriptet sind, antwortet er:

"SL ist eine Plattform die auf Skripten basiert, also sind in der einen oder anderen Weise alle Objekte gescriptet. Du baust eine Skulptur oder arbeitest mit Texturen in einem Programm, das ein großes Skript (Programm) ist, das ist es, was Digitalkunst bedeutet."

Folgerichtig beantwortete der Künstler die Frage, ob er nur in SL oder auch in RL als Künstler tätig ist mit einem Augenzwinkern:

"Was ist das reale Leben? Ich mache dies im realen Leben. Ich benutze digitale Techniken und einen sehr realen Computer, dass sind meine gewählten Medien. Angeschaut wird es von Anderen, die eine ebenso wirkliche Präsenz in der physikalischen Welt haben."

 

Die IBM Exhibit

 

In der Zwischenzeit hatte Glyph Graves einige Ausstellungen, alleine oder gemeinsam mit anderen Künstlern.

Seit dem 25. Mai sind seine neuesten Arbeiten auf der IBM Exhibit zu sein. Tezcatlipoca Bisiani, der Kurator der IBM Exhibition, hatte Glyph Graves eingeladen, seine Arbeiten dort zu zeigen.

IBM stellt die Second Life SIM Künstlern jeweils für einen bestimmten Zeitraum zur Verfügung. Der Autor hat mittlerweile ein Interview mit Tezcatlipoca Bisiani, der auch im ersten Leben für IBM arbeitet, geführt. VWI wird in Kürze Näheres darüber berichten.

 

"The Dance of strangers"

Strangers also dance Impression Vom Eingang aus folgt man einen Pfad aus Steinen und sieht bald die ersten Objekte. Das Herzstück der Ausstellung ist allerdings nicht ohne weiters zu sehen. Um dorhin zu gelangen, muss der Besucher den rosafarbenen Kristall anklicken, der auf einem kleinen Teich schwimmt. Vorher sollte man unbedingt seine Soundeffekte aktivieren.

Im Inneren des Kristalls schwebt der Gast in die Höhe und findet sich in einer fremden Welt aus Formen, Farben und Tönen wieder. Man braucht etwas Zeit und Geduld für die einzelnen Stationen, denn sie verändern sich. An jeder Station stehen außerdem graue Röhren, die dem Besucher eine Geschichte erzählen, wenn er sie anklickt. Glyph Graves selbst dazu:

"Die Skulpturen sind von einer neuen Art, sie kombinieren Erzählung, Sound und Bewegung auf neue Weise. Ich sehe die ganze SIM als eine große Skulptur, gemacht aus sich gegenseitig ergänzenden Teilen."

Bis Ende Juni kann man sich Glyph Graves Arbeiten noch auf der IBM Exhibit anschauen.

 

Links:
IBM Webseite
SLurl IBM (Second Life)

Artikelserie weiterlesen
IBMs Virtuelle Welten - Stellenwert der Kunst und die VUC

 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005