Philip Rosedale startet neu durch - mit Lovemachine, Inc. 
News
Samstag, den 14. November 2009 um 11:00 Uhr
Lovemachine, Inc.Vor einem knappen Monat gab Philip Rosedale bekannt, dass er sich aus der von ihm gegründeten Firma Linden Lab zurückziehen werde, um sich einem neuen Projekt zu widmen. Nun sind erste Neuigkeiten über dieses Projekt aufgetaucht.
Lovemachine, Inc. ist der klangvolle Name seiner neuen Firma, die er gemeinsam mit seinem Geschäftspartner und Freund Ryan gegründet hat.
Die Webseite verrät noch nicht allzuviel und macht ein großes Geheimnis aus dem Inhalt dieses Projektes.

Es werde aber um Künstliche Intelligenz gehen und man wolle ein völlig neuartiges Geschäftsmodell entwickeln. Etwas Bahnbrechendes wie seinerzeit Second Life soll am Ende dabei herauskommen.

In dem SL Blogbeitrag vom 15. Oktober 2009 machte Phil noch vage Andeutungen:
 
"Ich starte ein neues Unternehmen... Es ist eine große Idee - etwas, dessen Realisierung von Second Life abhängt und über das ich schon so lange nachgedacht habe wie über Second Life selbst... Ich möchte die Idee hier und jetzt noch nicht näher erläutern, denn diese Entscheidung habe ich gerade erst getroffen und ehrlich gesagt glaube ich, dass ich es momentan noch nicht wirklich gut beschreiben kann..."

P SquaredNun existiert die Webseite zu Lovemachine, Inc. und gibt zumindest schon einmal erste Hinweise. Während P Squared, anscheinend das Hauptquartier in Second Life, kaum mehr als ein hübsches Strandhaus mit Pool und geschmackvoller Einrichtung sowie eine Art Open-Air Büro auf einem Hochplateau bietet, und der Blog bisher nur einen einzigen Eintrag aufweist, findet man in der  Worklist eine recht ungewöhnliche Möglichkeit, sich um eine Mitarbeit zu bewerben: Hier werden verschiedene Aufgaben angeboten, die man für Phil erledigen soll. Diese ersetzen sozusagen das Bewerbungsschreiben. Wer also zum Beispiel eine gute Bar in San Francisco empfehlen kann, in der Phil & Co. sich für eine Weile feste Tische als Büro-Ersatz reservieren können oder wer weiß, wie Verträge mit Entwicklern aufzusetzen sind, hat ebenso gute Chancen, ins Team zu kommen wie Leute mit Programmierkenntnissen.

Ein "Executive Assistant", also die moderne Version der Sekretärin, wird ebenfalls gesucht. Auch diese Stellenanzeige lässt die eher ungewöhnliche, unkonventionelle Art von Philip Rosedale durchscheinen, der in jedem zweiten Satz darauf hinweist, wie wichtig der Spaß bei der ganzen Sache sei.

Zugegeben, alles noch recht schwammig. Auch SL-Blogger Dusan Writer kann in seinen Einträgen vom 23. Oktober und 10. November kaum mehr als amüsierte Spekulationen machen.

VWI wird das Projekt weiter im Auge behalten, denn wenn ein Internet-Visionär wie Philip Rosedale dahintersteht, darf man durchaus glauben, dass wirklich eine bahnbrechende Neuheit auf uns wartet.

 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005