Linden Home - Ihr Residents kommet! 
News
Samstag, den 19. Dezember 2009 um 09:00 Uhr
Linden Homes - ElderglenAnfang Dezember gab Linden Lab die Einrichtung eines neuen Kontinents für den neuen Service "Linden Homes" bekannt, der exklusiv für Premium-Mitglieder entwickelt wurde und vor allem neuen Usern Anreiz bieten soll, in Second Life zu bleiben.

Die Beta-Phase hat nun offiziell begonnen, wie Jack Linden am 16. Dezember im LL-Blog bekanntgab. Wer Premium-Mitglied ist und noch über 512qm ungenutztes Land verfügt, darf sich vielleicht über eine Einladung zum Beta-Test freuen. Nach dem Zufallsprinzip sollen die Bewohner ausgewählt werden, die als erste in ihr eigenes "Linden Home" ziehen können.

Beta-Phase hat begonnen


Einen Tag zuvor lud Jack Linden alle Residents ein, sich den eigens für Linden Homes geschaffenen neuen Kontinent Nascera anzuschauen. Das Interesse war groß und man konnte bei den Besichtigungstouren auf einige neugierige Bewohner älteren und jüngeren "Geburtsdatums" treffen, die sich in den verschiedenen Regionen umsahen.

Nascera besteht aus verschiedenen thematisch gestalteten Regionen, in denen sich die Parzellen mit passenden Häuschen befinden. So werden sich zum Beispiel Liebhaber japanischer Kultur wohl in Kagero heimisch fühlen und Fans von Tolkien & Co. werden die Fantasy-Gebäude in Fern lieben, die auch der VWI-Redaktion sehr gut gefallen.

First Land Next Generation

Linden Home - FernLinden Homes ist im Grunde genommen eine Art Nachfolger für das längst eingestampfte First-Land-Projekt, bei dem Premium-Mitglieder ihre ersten eigenen Parzellen auf Mainlandkontinenten zu einem reduzierten Preis erwerben konnten. Doch schon bald zeigten sich die Schwachstellen im System, etwa wenn unausgereifter Bauwahn um sich griff und die Landschaft mit chaotischen, oft unfertigen Objekten verschandelt wurde, die man kaum als Gebäude erkennen konnte. Der Handel mit diesen First-Land-Parzellen sorgte schließlich auch dafür, dass nicht Erstkäufer vom Angebot partizipierten, sondern Landhändler. Das Programm wurde 2007 aus diesen und anderen Gründen beendet.

Auch das neue Programm Linden Home will Premium-Mitgliedern zu ihren ersten eigenen Parzellen Mainland verhelfen, doch dieses Mal hat man einige Restriktionen eingebaut, um ebenjene Eskalationen aus der First-Land-Zeit von vornherein auszuschließen. So können die neuen Parzellen weder verkauft noch aufgeteilt oder zusammengefügt werden. Die bereits auf den Parzellen errichteten unmöblierten Häuser können nicht entfernt werden, schon um das harmonisch aufeinander abgestimmte Landschaftsbild zu erhalten.

Dafür werden diese Parzellen in gewisser Weise verschenkt. Voraussetzung ist im Grunde genommen nur, dass man einen Premium-Account hat und seine tierfreien 512 Quadratmeter noch nicht anderweitig verwendet - und dass man dieser Tage eine Einladung von Linden Lab zum Beta-Test erhält, der zunächst auf 500 Auserwählte beschränkt bleibt.

Sinn und Zweck - Neue Residents zum Bleiben motivieren

Linden Home - FernLinden Lab hat nach eigener Aussage in Gesprächen mit SL-Bewohnern und Estate-Besitzern festgestellt, dass die Tatsache, eigenes Land in einer virtuellen Welt zu besitzen, einen nicht unerheblichen Reiz darstellt. Seit dem Wegfall des First-Land-Projektes gab es dafür seitens LL kein befriedigendes Angebot mehr. Dabei soll Linden Home auf keinen Fall eine Konkurrenz für Estate-Besitzer und Landhändler bedeuten. Vielmehr sollen so Besitzer von Premium-Accounts, die bisher noch keine Erfahrung mit eigenem Land gesammelt haben, genau diese Erfahrung machen können und feststellen, wie einfach und vorteilhaft es ist, Land in Second Life zu "besitzen". Man hofft, dass Linden Home nur den Einstieg in eine Karriere als virtueller Landlord bietet und die Linden-Home-Bewohner früher oder später mehr wollen und sich eine größere Parzelle an anderer Stelle auf dem Grid suchen.

Das alles klingt nachvollziehbar und recht erfolgversprechend. Bleibt abzuwarten, wie die ausgewählten Beta-Tester das Angebot annehmen und über welche Erfahrungen sie zu berichten haben werden. Die ersten Premium-Mitglieder werden in diesen Augenblicken schon ihr eigenes Linden Home in einer der Nascera-Regionen ausgewählt haben und sind nun mit dem Einrichten und Einleben beschäftigt. Ihnen steht ein spezieller Support-Ticket Service zur Verfügung, über den sie sich exklusiv an den Support Service von Linden Lab wenden können, sollte es Probleme geben.

Was unberücksichtigt bleibt, ist die Frage, wie viele neue User gleich als Premium einsteigen beziehungsweise sich extra für Linden Home einen Premium-Account zulegen. Ob es außerdem auch für Premium-Mitglieder interessant ist, die schon länger im Grid unterwegs sind und ganz andere Ansprüche an ihr virtuelles Leben stellen als nur das Dach über dem Kopf ihres Avatars, ist eher nicht anzunehmen. Zum Bauen und sonstigen Ausleben der eigenen Kreativität können die Parzellen mit ihrer begrenzten Primanzahl einfach keine Möglichkeiten bieten.

Links:

LL-Blog vom 04.12.2009 - Ankündigung von Linden Home
LL-Blog vom 16.12.2009 - Start der Beta-Phase

SLurl - Elderglen (Fantasy mit Haupt-Infohub)
SLurl - Kagero (Japan-Thema)
SLurl - Batry Park (moderner kalifornischer Stil)
SLurl - Fern (wo die Fantasy-Häuschen stehen)

 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005