5 Fragen an... Angie Ling - Unternehmerin, Reiseleiterin und Gründerin von Leipzig SL 
News
Sonntag, den 21. März 2010 um 14:00 Uhr
Angie Ling aka Angelika GelenbeDie Interviewreihe "5 Fragen an..." beleuchtet allwöchentlich Persönlichkeiten des Internets, insbesondere die Second Lifes. Heutige Gespächspartnerin ist eine real-virtuelle Reiseleiterin, Angie Ling alias Angelika Gelenbe, die neben dem virtuellen Reise- und Eventbüro die virtuelle Stadt Leipzig gründete und realisierte.

Dieses Jahr feiert Angis World Travel 20 Jahre des Bestehens und vermittelt weltweite Reisen als Neckermann-Partner. Seit 2007 geht die Unternehmerin Angelika Gelenbe  als Angie Ling auch in Second Life um und leitet mit Angi Ling Travel drei virtuelle Reisebüros in Leipzig, München und Berlin.

Auch für kulturelle Events sorgt Angie dabei - aktuell gastiert die virtuelle Buchmesse und in Kürze das Wave Gothic Treffen im Leipzig der virtuellen Welt Second Life. Am heutigen Abend findet ab 20 Uhr eine Lesung im Rahmen der Leipziger Buchmesse mit zwei bekannten Autoren statt.


VWI:
Dein Reiseunternehmen Angis World Travel ist in der Nähe Leipzigs angesiedelt. Was sucht ein Reiseunternehmen in Second Life? Kunden, Spass und/oder neue Reiseziele?

Angie Ling: Als ich vor 3 Jahren das Licht der Second Life Welt erblickte, entstand für mich ziemlich schnell die Idee, dass es ein Zusatzgeschäft für mein reales Reisebüro werden könnte. So entstand Angie Ling Travel, das virtuelle Reisebüro, das mit Gruppen die schönsten SIMs in SL besucht und Lust auf realen Urlaub machen soll.
Ling Vision Logo Das Konzept ging auf, denn es sprach sich in SL schnell rum, das Angie Ling ein "richtiges" Reisebüro hat und die Urlaubsanfragen kamen per IM. Ich baute es wie ein Kundengespräch auf, sodass Vertrauen entstand - Kontakt in RL  mit dem Kunden per E-Mail oder Telefon und die Buchung war perfekt. Im Februar 2007 war ich in SL geboren und schon im Juni  interessierte sich die Touristikfachpresse Travel One für mich.

Ich habe virtuelle Büros z.Zt. in München, Berlin und Leipzig und nutze die Möglichkeiten in den Gruppen-Mitteilungen meine aktuellen realen und virtuellen Reisen bekannt zu geben und damit Aufmerksamkeit zu erlangen. Viele der Gäste sind nun schon Stammkunden geworden und empfehlen mich bei Freunden und Bekannten, nicht nur in Second Life, weiter.


VWI:
Wie kam es zu der Idee, das virtuelle Leipzig zu gründen? Wer hat dich dabei (und ggf. warum) unterstützt?

Angie Ling: Diese Idee entstand vor einem Jahr, vielleicht auch durch die vielen Reisen in Second Life nach Paris. Ich dachte, warum nicht auch meine Stadt in SL präsentieren? Der SIM im Apfelland wurde zufällig frei und ich kaufte ihn. Makiso Daviau, mein SL Partner, grandioser SL Baumeister und natürlich auch Leipziger Bürger, war sofort mit dabei, mich bei diesem Unterfangen zu unterstützen. Wir zogen mit dem Laptop los, uns in Leipzig für das Rathaus und andere Gebäude die  Genehmigungen einzuholen, stellten unser Projekt vor. Es war nicht einfach, da man nicht gleich verstand, was wir wollten.

Das Leipziger Völkerschlachtdenkmal - virtuell Doch wir ließen nicht locker und haben die Unterstützung erhalten, die wir gern wollten. So konnten wir noch eine zweite SIM dazu kaufen, wo die Thomaskirche und das Völkerschlachtdenkmal in voller Pracht nachgebaut wurden. Gunnar Delvalle, ebenfalls ein Leipziger Bürger, gesellte sich dazu und unterstütze Makiso beim Bauen. Gebäude die in Leipzig von Geschäften bezogen sind, werden im virtuellen Leipzig auch teilweise an jeweilige reale Geschäftsleute vermietet, die ich auf Grund meiner persönlichen Erfolge überzeugen konnte.


VWI:
Aktuell ist die Buchmesse in aller Munde. Dieser wird im virtuellen Leipzig mit Lesungen und einer virtuellen Bibliothek gehuldigt. Was sind die Gründe und Ambitionen hinter diesen Aktivitäten? Inwieweit ist die virtuelle mit der realen Veranstaltung verknüpft?

Lesung in LeipzigAngie Ling: Es funktioniert das eine nicht ohne das andere, die SL-Leipziger lieben ihre RL-Messen und  Events, in SL ist alles realisierbar und natürlich macht es mir Spaß dies zu verknüpfen. Da in Second Life Buchautoren, wie Thorsten Küper, Rael Wissdorf und Ingrid Schmitz ihr "Unwesen" treiben, liegt es nah, Buchlesungen zu veranstalten. Gern hätte ich sie im realen Leipzig lesen lassen und die Übertragung nach Second Life vollzogen, doch dieses Jahr klappte es terminlich bei den Autoren nicht, sodass wir es nun von SL in RL via Livestream übertragen.

Als nächstes goßes Event, neben den üblichen live Konzerten von Bands, wie RockRose (die in SL Leipzig ihre Homebasis haben) und Stars wie DonFranko Dagostino, steht das Wave Gothik Treffen an, was in Leipzig seinen Ursprung hat. Wir ziehen es in SL Leipzig eine Woche vor, also vom 14.-16. Mai das 2.WGT in SL Leipzig. Im vorigen Jahr wurde es ein durchwegs gelungenes Highlight in Second Life, denn WGT-Fans die nicht nach Leipzig fahren können, bekamen das Flair am PC zu spüren.


VWI:
Deine Reisegruppen durch Second Life sind regelmäßige Events von bekanntem Angie-Ling-Charme. Woher kennen dich die Leute, wie betreibst du Werbung in Second Life, oder anders gefragt - Wie erklärst du dir die ausgebuchten Veranstaltungen und große Resonanz?

Angie Ling: Es funktioniert durch Weitersagen jener Avatare, die schon unterwegs mit Angie Ling gereist sind. Oft habe ich auch in meinen Gruppen Neulinge, die ich anrege, sich über die Clubgrenzen hinaus zu bewegen. Die gut besuchten Events in Leipzig und auf dem Clubschiff (neben dem Reisezentrum) machen meine Gäste oft neugierig und ich kann, ohne zu nerven, meine Werbung für die Reisen auch von den live auftretenden Künstlern bekannt geben lassen.
Trip nach Paris mit Angie Ling TravelFacebook und Twitter sind auch sehr hilfreiche Werbeplattforen. Das die Veranstaltungen immer gut besucht sind denke ich liegt daran, weil sie abwechslungsreich und nie langweilig sind. Doch ich gebe zu - es ist mit viel Aufwand verbunden dem Geschmack der SL-Bevölkerung immer gerecht zu werden.
Doch wie sage ich immer, Kreativität, Phantasie, Eigeninitiative und Neugierde sind die Schlüssel zu Second Life. Und wenn man, wie ich nun mittlerweile die richtigen Hintergrundinfos besitzt, sollte es auch weiterhin gut klappen.   


VWI:
Nun noch zu unserer Lieblingsfrage. Angenommen eine Pixel-Fee würde dir drei Wünsche erfüllen, welche würdest du in Bezug auf Second Life oder virtuelle Welten allgemein wählen?

Angie Ling: Wünschen würde ich mir persönlich, das noch mehr Leipziger und Wahlleipziger sich im Leipziger Second Life einfinden und die Stadt beleben, auch an Tagen/Abenden, wenn keine Events statt finden. Als zweites wünschte ich mir ein komplettes Werbenetzwerk, das, wie ich gelesen habe, schon in Arbeit ist (Facebook, Twitter, SL), das würde allen Werbenden viel Zeit einsparen. Mein dritter Wunsch, das der Durchbruch zum 3D-Internet nicht erst 2020 passiert, wie es gern prognostoziert wird, ich hoffe auf 2015!

Links:
Angie Ling Travel
Angis World Travel
SLurl Reisebüro in Leipzig - Second Life
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005