Perspektiven virtueller Welten - in Lissabon und Second Life 
News
Mittwoch, den 19. Mai 2010 um 12:04 Uhr
Realidades Virtuais LogoSeit dem 17.05. findet eine Vortragsreihe mit dem Thema virtuelle Welten am Goethe Institut Portugal in Lissabon statt.

Virtuelle Wirklichkeiten sind der Fokus der Betrachtungen, die bis zum 02. Juni andauern werden. Drei Konferenzen werden als Mixed-Reality-Event nach Second Life übertragen.

Unter dem Titel Realidades Virtuais (Virtuelle Wirklichkeiten) befasst sich die Reihe mit Einflüssen und Auswirkungen von Computerspielen und Netzwerken auf die Gesellschaft, auf das Berufsbild von Informationsfachleuten und Pädagogen sowie auf das Lernen aus unterschiedlichen Perspektiven.

Die Eckpunkte der Auseinandersetzung sind unter anderem die Killerspieledebatte und die ökonomische Nutzung der "Kreativindustrie" der Computerspiele, die jährlich 20 Millarden Euro umsetzt. Besonders stark ist in virtuellen Welten auch die "serious game" Nutzung zu beobachten, die Spiele im Rahmen von Virtual Reality zu Lernzwecken einsetzt. Unter anderem das Militär und zahlreiche Hochschulen nutzen virtuelle Umgebungen für diverse Ansätze in diesem Rahmen.
Das Goethe Institut selbst fasst dies so zusammen:
"...es geht um neue interaktive, multioptionale individuelle und globale Kommunikationssysteme die für die Vermittlung und Verwertung wissenschaftlicher und kultureller Inhalte von zentraler Bedeutung sein werden".

Virtual Worlds 2020

Goethe-Institut in SLDas besondere Highlight der Veranstaltungen aus Konferenzen und Vorträgen am Goethe Institut Portugal stellt eine englischsprachige, international besetzte Diskussionsrunde am Abend des 25. Mai dar.
"Virtual Worlds 2020 - How Virtual Worlds will change the way we learn, life and work in ten years from now" diskutiert die Zukunft virtueller Welten und wird präsentiert und moderiert von der Münchener Agentur Bokowksy + Laymann, Second Life Gold Solution Provider, Online-Marketing-Agentur und unter anderem Betreuer der Präsenzen des Goethe Institutes und der Bayrischen Staatsbibliothek in Second Life.

"Virtual Worlds 2020" ist eine englischsprachige Diskussionsrunde mit zahlreichen Gästen. Unter anderem werden sich SL-CEO Mark Kingdon, Journalist und Musiker Bernhard Drax sowie Dr. Kim Holmberg von der Åbo Akademi University auf dem Podium als Gesprächspartner einfinden.
Die Virtual Reality Veranstaltungen finden auf der Sim des Goethe Institutes in Second Life statt.


Veranstaltungen in Second Life im Überblick:

24.05.2010 11-19 Uhr CEST
Elektronische Spiele, Soziale Netzwerke und Gesellschaft
Expertenvorträge zum Themenbereich Soziologie, Computerspiele und soziale Netzwerke
deutsch und portugiesisch mit Simultanübersetzung

25.05.2010 11-19 Uhr CEST
Psychologische und juristische Aspekte
Expertenvorträge zum Themenbereich Psychologie, Jugendschutz und Computerspiele
deutsch und portugiesisch mit Simultanübersetzung

25.05.2010 19 Uhr CEST
Mark Kingdon - CEO Linden LabVirtual Worlds 2020 - How Virtual Worlds will change the way we learn, life and work in ten years from now
Panel mit Mark Kingdon, Bernhard Drax und weiteren, Moderation Markus Bokowsky
englisch

26.05.2010 18-19 Uhr CEST
Vortrag Second Life: An introduction and beyond
englisch

27.05.2010 19-20 Uhr CEST
Vortrag Popular misconceptions about gamedesign
englisch

27.05.2010 20-21 Uhr CEST
Vortrag How to create a computer game
englisch

29.05.2010 10.30-18.30 Uhr CEST
Spielend lernen in virtuellen Wirklichkeiten?
Expertenvorträge und Workshops
deutsch und portugiesisch mit Simultanübersetzung


Links:
Goethe Institut Portugal "Virtuelle Wirklichkeiten"
SLurl Goethe Institut (Second Life)
Bokowsky + Laymann Webseite
Bokowsky + Laymann @ VWI
Das Goethe Institut in Second Life (04.04.2009)
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005