Linden Lab bietet Microsoft Second Life an (?!) 
News
Donnerstag, den 30. September 2010 um 23:10 Uhr
VWI KolumneSpekulationen zufolge hat Microsoft Linden Lab ein Angebot für Second Life gemacht. Bisher ist kein Fundament für diese Meldung verfügbar - dementieren will Linden Lab  sie jedoch auch nicht.
Interne Mitarbeiter der amerikanischen Firma Linden Lab sollen die Info durchsickern haben lassen - bekannt wurde das via einem Tweet, also einer Twittermeldung.
Techeye und weitere berichteten umgehend, auch ohne verlässliche Quellenangaben zu besitzen.

Laut der Meldung von Tizzers, soll Microsoft Linden Lab ein stilles Angebot gemacht haben, das den Verkauf Second Lifes zum Ziel hat. Linden Lab selbst soll dabei den Anstoß durch Bekundung von Verkaufs-Ambitionen angeregt haben.
In Zusammenhang wird von den diversen, vor allem englischsprachigen, News-Blogs das Einstellen des Londoner Büros Linden Labs gebracht. Auch bei SLinside wird das Thema bereits von der deutschen Second Life Community rege diskutiert.

Die stillen Quellen für die Mutmaßungen wurden (natürlich) nicht genannt, eine Stellungnahme wurde von Tateru Nino, bekannte englische SL-Journalistin, die auch für das Metaverse Journal schreibt, direkt bei Linden Lab erfragt.

Die Antwort Linden Labs kam fast prompt und besagt sinngemäß, dass es keinen Kommentar zur Meldung gibt - man möchte die Meldung weder dementieren noch bestätigen.

Die Kommentare auf besagte Meldung fallen entsprechend aus - deren Tenor ist, dass keine Antwort auch eine Antwort ist und dass solche Meldungen bekannterweise auch PR bedeuten. Denn wie man so schön sagt - sind auch negative Schlagzeilen dem Marketing durchaus zuträglich.

Microsoft könnte mit dem Hinzufügen Second Lifes durchaus Marktchancen sehen. Wie unseren Lesern sicherlich bekannt ist, agiert Microsoft im Web3D-Segment bereits ansatzweise und prescht mit Kinect, dem früheren Projekt Natal, weiter vor. Zunächst einmal in die Wohnzimmer bewegungsfreudiger Gamer, im nächsten Schritt vielleicht in eine bestehende virtuelle Welt?

Fügt man diesem Fakt noch die Tatsachen hinzu, dass Linden Labs Politik sich 2010 stark ändert, große Anzahlen an Mitarbeitern entlassen, Second Life Enterprise eingestellt und das Londoner Büro  genauso wie Avatars United (das zum gestrigen Tage offline ging) aufgegeben wurden, könnte der Meldung entsprechend logischer Schlußfolgerung eine gewisse (spekulative) Wahrheit eingeräumt werden.

Auf eine Bestätigung, geschweige denn Quelle oder klares Dementi kann derzeit jedoch nicht verwiesen werden. Aber eine Meldung, auch wenn sie still ist, ist eben eine Schlagzeile - oder wie sagt man noch... Totgesagte leben länger - Geheime Quellen sind keine Quellen -  Porno for Pyrus.
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005