Nun auch YouTube-Filme in Second Life 
News
Samstag, den 19. Juli 2008 um 21:04 Uhr
08-07-19youtubeEine Innovation der besonderen Art hält seit kurzer Zeit die Firma "NAT" inworld bereit.
Das NAT Home Center ist das Fernsehgerät, auf welches jeder Resident mit Sicherheit bereits wartete.
Spätestens, wenn man sich das Preis-Leistungs-Verhältnis des Cinema-Systems betrachtet hat, dürfte es so einige Second Life Avatare in die virtuellen Fernsehsessel bannen dürfen. 
Mit dem Nat Home Center können bis zu 1000 Filme von YouTube gespeichert und inworld abgespielt werden - ohne dass man auf den Parzellenstream Rücksicht nehmen muss. 
Für die Augen zum Glänzen bringende 550 L$ erhält man im Paket des Heimausstattung-Unternehmens acht Komponenten, wobei der Receiver, ein Boxen-Set und 5 verschiedene LCD-Bildschirme gehören. Bei den fünf Möglichkeiten ist unter anderem auch ein HUD dabei, durch den man bei Belieben allseits Videos von YouTube schauen kann. Aber auch die anderen Bildschirme können sich sehen lassen. Je zwei verschiedene Systeme, low- und high-Prim (3-11) für Wand und Boden sind im Gesamtpaket enthalten - no transfer, aber copy und modifizierbar
Funktionen des Systems
Der Besitzer hat die völlige Kontrolle - es kann gewählt werden zwischen Eigentümer (Owner), Gruppe oder dass jeder die Filme abspielen und per Chat steuern darf. 
Der Media-Receiver ermöglicht auch das Abspielen der Parzellenmedien. Per Chat kann, wenn das vom Eigentümer zugelassen wurde, jeder per Chat YouTube-Videos einspeisen und betrachten. Umfangreiche, aber leicht verständlich dokumentierte, Möglichkeiten befähigen nach kurzer Zeit jeden, eigene Playlisten zu generieren - und beispielsweise die Top Videos YouTubes automatisch einzuspeisen - und somit einen automatisierten Videostream laufen zu lassen.
Dabei laufen die Filme sehr flüssig ab, wie man sich auf der Koblenzer Sim (wo wir den ersten Apparat entdeckten) lebhaft überzeugen kann. 
Auch zahlreiche andere Medientypen können mit dem NAT Home Center abgespielt werden: swf, php, html, mov, sdp, mp4, mpg und alle gängigen Bildformate, um nur einige zu nennen. Das bedeutet auch, dass auch das sogenannte "html on a prim" nun für jedermann zum Kinderspiel wird.
Voraussetzung zum Abspielen der Filme ist das Quicktime-Plugin, welches man leicht über den Client installieren und konfigurieren kann. Hierbei kann gewählt werden, ob Medienstreams automatisch abgespielt werden sollen - ganz ähnlich wie bei der Musikwiedergabe auch.Man aktiviere lediglich in den Einstellungen (Preferences; STRG+P) den Punkt "Medien wiedergeben".
Fakt ist, dass Sylvio Runo & Natashya Babii, ihres Zeichens die Köpfe NATs, hiermit eine Innovation auf den Markt gebracht haben, die noch von sich reden machen wird. Viel Spass damit und immer dran denken - auch ein Avatar ist vor dem Fernsehaugen-Syndrom nicht gefeit.
Weblink: 

Landmark:
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005