Künstler will GEMA mit Formularen überschwemmen 
News
Mittwoch, den 20. August 2008 um 17:43 Uhr
Nicht nur für Second Life und andere virtuelle Welten ist die GEMA relevant. Alles, was digitale Werke und deren Urheberrechte betrifft, darüber hat die GEMA eindeutige Richtlinien. 
 
Auf golem.de findet sich ein interessanter Artikel zum Thema, den wir hier aufgearbeitet haben.
 
Am 12. September 2008 will der Komponist Johannes Kreidler bei der GEMA sein neues Stück anmelden. Für die gerade mal eine halbe Minute lange Komposition will der Musiker entsprechend den Anforderungen der GEMA über 70.000 Formulare abgeben. Kreidler will mit der Aktion gegen das bestehende Urheberrecht protestieren.
 
Johannes Kreidler, der sein Projekt "Product Placements" nennt, will am 12. September mit einem Lastwagen bei der GEMA in Berlin vorfahren und die 70.200 Formulare abgeben. Sein 33 Sekunden-Werk beinhalte all diese Fremdinhalte und er wolle mit dieser Kunstaktion auf den Missstand der Abgabetechnik hinweisen. Nicht grundsätzlich sei er gegen die GEMA, doch gäbe es andere Möglichkeiten als das derzeit angewandte Modell. 
 
Zur Webseite des Künstlers: 
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005