NewBerlin in Second Life | Ein Interview mit dem Gründer 
News
Sonntag, den 11. Januar 2009 um 12:05 Uhr
Tobias Neisecke und Jan NorthoffKennt ihr das virtuelle Berlin in Second Life? Es bietet eine große Auswahl an verschiedensten Attraktionen.
Man kann einkaufen, an Konzerten teilhaben oder sich bei einem gemütlichen Spaziergang die Sehenswürdigkeiten anschauen. Die berühmten Wahrzeichen Berlins, der Fernsehturm gefolgt vom Brandenburger Tor, bietet euch newBerlin.

NewBerlin ist auch ein sogenanntes Gateway für Neuankömmlinge in Second Life. 0,7% aller weltweiten Neuanmeldungen entfallen auf newBerlin.

Damit ist es das stärkste deutschsprachige Gateway für SL.  

Zahlreiche Events und auch eine der größten deutschsprachigen Gruppen Second Lifes, die newBerlin Streetlife Gruppe, sind ebenfalls dem umfangreichen Ideenrepertoire des newBerlin Teams entsprungen. Helfer können sich immer gern integrieren. 

Initiatoren des Projektes sind Tobias Neisecke und Jan Northoff, Inhaber von YouIn3D und BerlinIn3D. Wir interviewten January Lightfoot aka Jan Northoff, den Gründer newBerlins.

VWI:  Herr Lightfoot, Sie und ihr Team arbeiten nahezu täglich in der Virtuellen Welt, um new Berlin möglichst detailgetreu nachzubauen. Wie seit ihr überhaupt auf die Idee gekommen ein Virtuelles Berlin zu erstellen?
January Lightfoot: Am 7. Dezember 2006 hatte ich vergessen, die Schaufenstertür zu verschließen. Auf einmal kam eine wildfremde Person herein. Wir verstanden uns sofort und hatten innerhalb von wenigen Minuten die Idee, Berlin virtuell nachzubauen.

VWI: Kanntet ihr Second Life schon vorher?
Lightfoot: Ich selbst kannte SL bereits, hatte es aber noch nie so wirklich benutzt. Nach ein paar Minuten Smalltalk zeigte ich Tobi (Tobias Neisecke, A.d.R.) SL und es war uns klar dort das neue 3D Berlin zu bauen.

VWI: Aus wie vielen Leuten besteht das Team momentan?
Lightfoot: Das sind insgesamt über 100 aktive Mitarbeiter und Helfer, die das Projekt der virtuellen Stadt new BERLIN möglich machen. Die Community ist das Herz und der Motor für die Stadt. Hier real im Büro sind immer mindestens 2-5 Leute vor Ort, sowie etliche online.

VWI: Was waren eure ersten Gedanken womit ihr anfangen werdet?
Lightfoot: Nun ja, auf meinem Schreibtisch lag rein zufällig ein Bericht über den Berliner Fernsehturm und da dieser das „geilste“ Wahrzeichen von Berlin ist, entschlossen wir uns diesen als erstes zu bauen.

Hackescher Markt im virtuellen Berlin VWI: Ich nehme an, dass ihr alles echte Berliner seid und auch in der Stadt wohnt und dementsprechend rumkommt. Aber wie schafft ihr es alles möglichst detailgetreu nachzubauen?
Lightfoot: Im Team bin ich sehr stolz darüber, dass wir 4 waschechte Berliner haben. Ich selbst wußte schon immer, dass Berlin meine Stadt ist. Zudem kommen wir auch gut rum, schon alleine von Berufswegen. Da viele der Builder auch hier wohnen, teilweise sogar ihren eigene Kiez nachbauen, können sie natürlich besonders gut auf die lokalen Details eingehen, oder sogar aktuelle Veränderungen an das ganze Team durchgeben. Wir versuchen eine gelungene Mischung zwischen 1 zu 1 und zwischen Stil und Abstraktion für die optimale Benutzung in der virtuellen Welt herzustellen.

VWI: Was sind eure Pläne für das Jahr 2009?
Lightfoot: Nun ja,  diese Frage ist sehr einfach zu beantworten: natürlich weiter wachsen, denn unser großes Ziel ist, dass RL Bewohner und Geschäftsleute die Möglichkeiten der virtuellen Welt entdecken und an new Berlin teilnehmen. Vor allem wollen wir durchhalten, denn 2009 wird ulkig. Die Finanzkrise wird auch hier einschlagen , wobei ich davon ausgehe, dass die Krise innerhalb kurzer Zeit in ein Aufschwung wechseln wird und eine Art Bereinigung stattfindet.

Brandenburger Tor in NewBerlinVWI: Derzeit sind im nachgebauten Berlin viele Sehenswürdigkeiten vorhanden, unter anderem das Brandenburger Tor oder der Alexanderplatz. Welche weiteren Sehenswürdigkeiten sind noch geplant?

Lightfoot: Wir hätten genug Ideen und könnten sie auch umsetzen. Allerdings schränkt uns Linden Lab langsam ein, bei 12 Sims aktuell ist das eine Menge Geld. Natürlich werden wir von Zeit zu Zeit versuchen immer wieder neue Sehenswürdigkeiten zu bauen.

VWI: Wie man sehen kann sind auf dem Alexanderplatz bereits einige Shops mit Mietern gefüllt. Kann sich jeder Designer einen Shop mieten oder nur bestimmte Leute?

Lightfoot: Jeder, der Sachen verkauft, die auf eine PG Sim passen. Wir haben extrem moderate Mietpreise und selbst gemachte Kunst ist gratis. Wer Interesse an einem Shop hat, kann sich gerne bei mir melden.

VWI: Was bietet denn NewBerlin derzeit für die Besucher?
Lightfoot: Wir bieten außer den berühmten Bauwerken demnächst eine Skulptiaustellung. Zudem haben wir neue Sims, wie Brandenburger Tor, Hackescher Markt oder Prenzlauer Berg. Nächsten Samstag veranstalten wir ein Fest der Sister cities. Außerdem haben wir in der newBerlin School ständig Kurse, an denen jeder teilnehmen kann. Auch haben wir einen Platz für Newbies und an der Siegessäule finden fast täglich Konzerte und Events statt. Mehr dazu findet man auch auf unsere Interseite.

VWI: Meint ihr, dass sich früher oder später auch andere Städte in Second Life wiederfinden werden?
Lightfoot: Ja, dass denken wir schon. Es entstanden bereits einige Städte hier in SL und ich bin mir sicher früher oder später werden es mehr. Außerdem kennt man die Betreiber und das schöne daran ist, dass man gemeinsam an ein positives Ziel arbeitet. 

VWI: Sucht ihr derzeit qualifizierte Mitarbeiter?
Lightfoot: Ja na klar. Wir suchen immer hilfsbereite Talente, die an unserem Ziel mit teilhaben wollen. Allerdings haben wir aufgehört, sie mit Geld zu bezahlen. Denn wir zahlen seit Anfang an genug für Tier, Werbung etc.

Wir bedanken uns recht herzlich und wünschen allen Lesern und Leserinnen einen schönen Aufenthalt in new Berlin!

 

Links:

SLurl NewBerlin

Homepage BerlinIn3D

Homepage YouIn3D

Alle VWI Artikel zu NewBerlin

 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005