Anshe Chung übernimmt Otherland Estates und launcht AnsheX 
News
Donnerstag, den 09. Juli 2009 um 04:11 Uhr
ACS LogoAm 06.06.2009 übernahm die bislang erfolgreichste Ländereienfirma Second Lifes, die Anshe Chung Studios, das Otherland Estate.

Kritiker vermuten, dass dadurch der nette, schnelle Service des Otherland Estate leiden wird. ACS (Anshe Chung Studios) erweitern dieser Tage zudem ihr Portfolio mit AnsheX, ein Shopsystem, in dem man derzeit für drei virtuelle Welten einkaufen kann, was das Avataren-Herz begehrt.

Im Jahre 2006 wurde Anshe Chung als die erste Frau der Welt gefeiert, die in virtuellen Welten Millionärin geworden ist. Bereits zu diesem Zeitpunkt besaß sie 36 Quadratkilometer virtuelles Land und circa 20 Mitarbeiter. Der Aufwärtstrend hat sich entgegen diverser Prognosen nicht eingestellt, wie man auf den Seiten ACS´ nun ersehen kann.
AnsheX (noch Beta) ist ein Shopsystem, in dem man für kleine Dollars eine Vielzahl an Gegenständen und Kleidung für sein virtuelles Leben erstehen kann. Derzeit untertsützt werden Second Life, Entropia, Imvu und im Logo ersichtlich, in Bälde auch für Frenzoo. Ein Forum zur Kommunikation untereinander soll dort gleichsam entstehen.


Otherland Estates

Otherlans Estates Beispiel-Themen-Sims Nicht ganz unumstritten wurde das Otherland Archipel im vergangenen Juni in die Anshe Chung Studios (ACS), die älteste Ländereienfirma Second Lifes, integriert. Otherland bietet private Sims mit besonderem Flair in verschiedenen Paketen an, zum Beispiel als Homestead Sim, Low oder High Prim Gebiete, Kauf oder Miete. Das Besondere der Otherland Parzellen ist schnell formuliert - das Ambiente.

Einzigartige Themensims mit charmantem Flair sind die Spezialität und der Fokus der Otherlander. Wer billige Landparzellen zur Miete oder zum Kauf sucht, ist somit definitiv an der falschen Adresse. Die Themen der Sims behandeln unter anderem die Malediven, Wasser und Wald oder industrieller Atmosphäre.


Hintergründe des Verkaufs


Dana Bergson, das Alter Ego Markus Breuers, galt bisher als Landmanager(in) der Otherland Estates und gab am 06.Juni die Übernahme der Anshe Chung Studios bekannt.
Die Begründung, welche im Otherland-Blog nachzulesen ist, fokussiert den neuen/alten Job Breuers und die damit verbundene Notwendigkeit der Zeiteinsparung.
Die Otherland Estates sind für ihren hochmotivierten Service und die stete Weiterentwicklung des Angebotes bekannt, was sich keinesfalls ändern sollte. Markus Breuer:
"Ich wollte den für die bestehenden Kunden besten Weg finden. So suchte ich nach einem Estate, dass fähig ist, uns zu integrieren und Otherland intakt zu halten und das zudem alle bestehenden Verträge übernehmen würde. Nach etwas mehr einem Monat der Suche nach einem solchen Unternehmen wurde die Übernahme mit den Anshe Chung Studios (ACS) fest gemacht."
Alle das Otherland Estate betreffenden Verträge werden somit seit dem 06.06. mit ACS getätigt. Was auf die Verträge und Bedingungen bisheriger Landeigner und -mieter wenig Einfluss haben wird. Vertraglich ließ Markus Breuer festhalten, dass alle Preise beibehalten werden (es sei denn Linden Lab hebe die Steuer an), ausnahmlos alle Verträge übernommen würden und die Themensims und Rechte ebenso enthalten sind. In Teilen wurden ACS 6-Monats-Fristen eingeräumt, nach denen die Bedingungen geändert werden dürfen.


Im Fokus - Nachgefragt

Gegenüber Vitual World Info äußerte sich Dana Bergson aka Markus Breuer zu den Bedenken der Kritiker:

VWI:
Es steht zu befürchten, so meint die Kritik, dass der bisherig zuvorkommende, schnelle Support und Service der Otherland Estates unter der Übernahme leiden könnten. Was ist Ihre Meinung hierzu?

M.Breuer: Wir sind glücklich, dass unser Service einen so guten Ruf hat. Das war uns bei Otherland tatsächlich immer sehr wichtig - neben dem Ziel das schönste Land in SL anzubieten, natürlich ;-).
Ein großer Anbieter wie ACS hat naturgemäß immer auch eine Reihe von Kritikern und unzufriedenen Kunden. Das gab es in Einzelfällen selbst bei uns. Ich kenne ACS und deren Gründer seit Jahren und obwohl wir leicht unterschiedliche Philosophien bezüglich des Geschäftes hatten, sehe ich Otherland in guten neuen Händen.
Unsere Branche lebt von guten Produkten und gutem Service und es wäre auf die Dauer für das Geschäft tödlich, den Service zu vernachlässigen. Deshalb glaube ich nicht, dass solche Kritik mehr ist als eine Ansammlung von Einzelfällen. Der Service für die Otherland Region - die auch in Zukunft eine eigenständige Estate bleiben wird - wird weiterhin von einer meiner ehemaligen Mitarbeiterinnen erbracht werden, die von zwei neuen erfahrenen Estate Managern von ACS unterstützt wird. Da bin ich ganz guter Dinge.

VWI: Wird sich durch die Übernahme etwas eklatant ändern, hält man am bisherigen Otherland-Konzept fest - oder, anders gefragt, mit welchem Fokus haben die Anshe Chung Studios Otherland aufgekauft?

M.Breuer: Soweit ich es verstanden habe, war der Otherland Deal eine gute Gelegenheit, das Portfolio von ACS zu erweitern und neben dem Angebot, wie es Dreamland aktuell darstellt, eine weitere Option anzubieten und weitere Kundenkreise anzusprechen. Deshalb wird es auf der heutigen Otherland Estate auch keine großartigen Änderungen geben. Otherland einfach in eine Erweiterung von Dreamland umzuwandeln, würde wirtschaftlich keinen Sinn machen. So ist das auch zwischen uns vertraglich vereinbart worden.


Die Otherland Group

Otherland Group Logo Mit dem Service um virtuelle Ländereien (Estates) war jedoch nur eine Sparte der Otherland Group GmbH genannt, die ihren Sitz in Berlin hat und von Markus Breuer geführt wird. Die im September 2007 gegründete Gesellschaft in privater Hand konzentriert sich vornehmlich auf den Consulting- und Entwicklungsbereich für Firmen mit virtuellen Interessen. In mehr als 20 virtuellen Welten agiert das Unternehmen für uns mit seiner Kundschaft.

Seit März 2008 ist die Pixelpark AG mit 41% Anteilseigner der Otherland Group. Mit Pixelpark war Markus Breuer auch zuvor schon, und nun wieder, verbunden - als Geschäftsführer derer Tochterfirma Elephant Seven Bielefeld GmbH. Als Pionier der Branche und Experte für Markt und Marke kümmert sich Breuer um die strategische Kundenentwicklung am drittgrößten Standort der Pixelpark-Gruppe.


Links:
Anshe Chung Studios Homepage
Otherland Group Webseite
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005