Kreissaal für Avatare / Start SL auf Orientation Island 
Tutorials
Donnerstag, den 10. Juli 2008 um 18:01 Uhr

orientation_island Auch ein Avatar wird mal geboren. Und keineswegs wirft es ihn einfach irgendwo ins Second Life, sondern alle neuen Avatare, Newbies genannt, landen auf einer Insel zur Orientierung, zum Beispiel auf Orientation Island. Sie plumpsen splitterfasernackt ins Grid und lernen zunächst die grundlegenden Dinge für ihr Zweitleben. 

 

Vier Lernbereiche

Im Appearance Castle rückt man sein Aussehen zurecht. Mit ein paar Klickversuchen findet man schnell das Menüfeld „Aussehen“ und staunt dann, wenn es sich öffnet, wie einfach man seine Figur, die Haare und das Gesicht verändern kann.
Ein nächster Bereich ist Communicate Volcan, in dem man das Chatten lernt. Bei Erfolg sagt einem dann ChatMaster Phitt die Zukunft im virtuellen Leben voraus.
 
chatmaster_phitt Die nächste wichtige Lerneinheit ist das Suchen im Second Life. Wie man sich mit Karten und dem Suchmenü durchs Second Life navigiert, lernt man im Search Pavillon. Dort ist übrigens auch das gesamte Grid in Form von Karten ausgestellt. Man bekommt einen schönen Überblick zur Größe des SL. Derzeit ist es in Quadratkilometer umgerechnet so groß wie Hamburg mit allen Vororten.
 
search_pavillon
Die letzte Station auf Orientation Island ist Move City, wo man lernt, mit Vehikeln zu fahren. Es gibt sie in Form von Rennwagen, Fahrrädern, Kutschen, Mopeds oder fantasievollen Karrossen, in die man einfach nur einsteigen muss. Man klickt mit dem Zauberstrahl das Vehikel an und wählt den Befehl  „Sit Here“. Schwupps, schon sitzt man in dem ausgewählten Gefährt und heizt durch die Straßen von Move City. Aber Vorsicht: Dort leben eine Menge Ratten, die man nicht überfahren sollte. Sie liegen dann dünstend und dampfend auf der Straße herum und schauen einen mit ihren leblosen Augen strafend an.
 
move_city Hat man alle vier Bereiche glorreich durchwandert, kann man sich ins nächste Newbie-Reich teleportieren: nach Help Island. Doch davon später.
 
Endgültigkeit im SL
 
Wer Orientation Island einmal verlassen hat, kommt nie wieder dorthin zurück. Man sollte sich den Exit also sehr genau überlegen. Wer sich noch unsicher ist, sollte lieber etwas länger dort verweilen, denn viele Freiwillige helfen einem dort beim Einleben. Die Newbies sind unter sich und keiner kann sich wirklich blamieren bei den Anfangsschwierigkeiten, die jeden Avatar und jede Avatarin erwarten.
 
Schwarze Schafe
 
Wie auch im realen Leben gibt es ebenfalls im SL schwarze Schafe. Gerne werden ahnungslose Newbies von fragwürdigen Residents in Fallen gelockt. Also immer schön vorsichtig sein. Ein Tipp: Toucht man mit seinem Zauberstrahl einen Avatar an, öffnet sich ein rundes Menüfeld. Unter „Profil“ kann man sich Infos über ihn holen. Oft sagt das schon eine Menge, wenn nicht gar alles, über die angeblich hilfsbereiten Motive aus.
 
Weitere Infos zum Thema findet man bei slinfo.de
 
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005