Siebenstellige Wachstums-Investition für sMeet 
Smeet
Donnerstag, den 24. Juni 2010 um 13:15 Uhr
08-1103-wahlkampf_smeet-logoSeit 2006 unterstützt das Hasso Plattner Ventures die sMeet Communications GmbH, Entwickler der virtuellen Welt sMeet, die für Jugendliche geschaffen ist und bald drei Millionen Nutzer hat.

In einer neuen Finanzierungsrunde, die Ende Mai beschlossen wurde, steuern die Venture Capitalists-Firmen Hasso Plattner Ventures und Partech einen siebenstelligen Betrag bei, um sMeet international weiter wachsen zu lassen.

Smeet wird die neue Finanzierung nutzen, um die virtuelle Welt international weiter auszubauen, in der mehr als 2,5 Millionen Jugendliche gemeinsam Videos schauen, Minigames spielen oder in ihren Räumen miteinander chatten. Den Anspruch einer umfangreichen virtuellen Welt, die nutzergenerierten Content oder photorealistische Abbildungen bietet, hat Smeet dabei nicht.
Vielmehr geht es um Spaß und Spiel und Aufklärung - unter anderem veranstaltete die Zeitschrift Bravo in Smeet in Zusammenarbeit mit der Jobbörse der Agentur für Arbeit und McDonalds für Jugendliche im Juni 2009 eine Jobattacke, bei der Fragen direkt beantwortet werden konnten.

Sebastian Funke, CEO der smeet Communications GmbH, sagte gegenüber Virtual World Info 2009 im Interview unter anderem über die Ziele und den Anspruch der virtuellen Welt:
"Wir wollen mit einem begrenzten 'virtuellen Space' erreichen, dass es keine leeren Räume gibt wie bei Second Life [...]
Umso näher der erste Eindruck an die Realität heran kommt, sie wie eine zweite Realität scheinen möchte, desto mehr wird man enttäuscht, wenn sie dies nicht halten kann."
Zuletzt hatte Smeet im April Neuerungen bezüglich der Erhöhung der Nutzer-Level, die im Februar 2010 eingeführt worden waren, sowie ihres Reizes und VIP-Stati eingeführt. Vornehmlich herausstechendes Merkmal des Unternehmes mit Sitz in Berlin ist die patentierte Telefonie-Technik direkt aus der virtuellen Umgebung heraus.
Videos
gemeinsam schauen Neben den bereits aktiven Ländern sMeets, Lateinamerika, Großbritannien, Polen, Frankreich, Italien, Spanien und Griechenland, sind beinahe 10% aller deutschen Jugendlichen in der virtuellen Welt zugange. Weitere Länder sollen nun hinzu kommen.

Das 2005 gegründete Hasso Plattner Ventures unterstützt die smeet Communications GmbH seit 2006 neben 17 weiteren Unternehmen. Am 30. Juni wird sMeet beim 6th Forum of Entrepreneurship des Venture Capitalists Unternehmens in Potsdam vorgestellt werden. Zur erneuten Unterstützung verkündet Eran Davidson, CEO von Hasso Plattner Ventures:
"Smeets jugendliche Zielgruppe ist besonders anspruchsvoll und erwartet regelmäßige Neuerungen. Dass Smeet seine Userzahlen so kontinuierlich steigern kann, zeigt die Attraktivität und Vielseitigkeit des Produkts. Wir vertrauen auf den weiteren Erfolg."
Auch Andreas Schlenker von Partech bekräftigt die erneute Investition:
"Wir re-investieren in Smeet, weil wir hier nach einem starken Start große Wachstumspotentiale sehen, die vor allem auf der enormen Innovationskraft, dem guten Management-Team und dem Potential für ein hochprofitables, skalierbares und internationales Geschäftsmodell basieren."
Links:
Smeet - Die Homepage
Alle Artikel über sMeet bei VWI
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005