Blizzard übertrifft Erwartungen und steigt mit Neuerungen ins neue Geschäftsjahr ein 
News
Donnerstag, den 06. November 2008 um 18:26 Uhr
08-1106_blizzardBlizzard sorgt erneut für Schlagzeilen. Neben dem offiziellen Erscheinen des Wrath of the Lich King Addons zum bekanntesten MMORPG, World of Warcraft, und der zugehörigen Vorstellung auf der Games Convention 2008, startete das Unternehmen mit dem Monat November in das neue Geschäftsjahr.
Blizzard wird künftig vorrangig auf Spiele mit "100-Millionen-Dollar-Potenzial" setzen. 
 
"Unser Ziel ist es, Spiele zu entwickeln, die das Potenzial zur 100-Millionen-Dollar-Marke haben", sagte Bobby Kotick, Chef von Activision-Blizzard im Zusammenhang mit der Veröffentlichung aktueller Geschäftszahlen. "Wir konzentrieren uns auf die Produkte, von denen wir wissen, dass wir sie heute veröffentlichen, aber auch in zehn Jahren noch an ihnen arbeiten."
 
Mit der aktuellen Geschäftsentwicklung ist Activision-Blizzard zufrieden. Im letzten Geschäftsquartal, das am 30. September 2008 abgelaufen ist, hat das Unternehmen die Umsatzprognose von 620 Millionen US-Dollar kräftig übertroffen und rund 711 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Der Quartalsverlust lag bei 192 Millionen US-Dollar, wovon 78 Millionen US-Dollar Kosten sind, die im Zusammenhang mit der Fusion der beiden Unternehmen stehen. Dass überhaupt ein Minus in der Bilanz steht, liege vor allem am für alle Publisher schwierigen Sommerquartal. Für das Gesamtjahr rechnet Kotick offiziell mit Gewinnen in Höhe von 1,2 Milliarden US-Dollar und Umsätzen in Höhe von 4,9 Milliarden US-Dollar - und es wäre überraschend, wenn eine Pressemitteilung mit der Überschrift "Activision-Blizzard springt über 5 Milliarden-Dollar-Marke" nicht schon jetzt in seiner Schublade liegen würde.
 
Besonders stark zum Umsatz beigetragen haben Call of Duty 4, Guitar Hero: Aerosmith, Guitar Hero: On Tour (für Nintendo DS), World of Warcraft und die Veröffentlichung und der Vertrieb von Star Wars: The Force Unleashed im Auftrag von LucasArts.
 
Lesen Sie den vollen Bericht zur finanziellen Lage Blizzards bei Golem.de.
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005