Eve Online - Sklaverei wurde annulliert 
News
Montag, den 29. Dezember 2008 um 12:31 Uhr
Eve Online Image, Copyright CCP Games Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Eve Online selbst in einer Krise steckt. Die Macher CCP Games des futuristischen MMORPG überlegen, ob sie ihre Spieleschmiede in Island aufgrund neuer Restriktionen der Regierung verlassen werden.
 
Am Heiligabend wurde nun die Emanzipation und Abschaffung der Sklaverei deklariert. Diese Ankündigung wurde als eine der News bekannt gegeben, die mit den grundsätzlichn Einstellungen Eve Onlines zu tun haben.
Geschrieben von Jamyl Sarum I. höchtspersönlich, der Kaiserin des Amarr Empire.
 
Eine signifikante Änderung des Gameplays in Eve Online ist damit angestrebt, denn das futuristische Eve Online charakterisiert sich vor allem durch seine vier Rassen, von welcher man einer bei Spielstart beitreten muss. Die Minmatar Rasse ist dabei als unterjochtes Volk angesehen. Jedoch sind mittlerweile viele frei, in ihr findet man zahlreiche Akademiker und religiöse Zeitgenossen. Die eher theokratisch, aber grausamen, Amarr stehen den Minmatar als Herrscher gegenüber. Zumindest offiziell, zumindest bisher. 
 
Für jene, die Eve Online nicht kennen, mag es erstaunlich sein, dass Sklaverei ein Teil eines solchen Rollenspieles sein kann. Sklaven können verkauft und gekauft werden - und das für wenig Geld. Allerdings können die Spieler selbst nicht in Sklaverei gezwungen werden, niemand wird forciert, als Sklave sein Eve-Online-Dasein zu fristen. Sklaverei ist lediglich einer der Aspekte der Möglichkeiten, die dazu gedacht sind, die Stimmen der Spieler selbst herauf zu beschwören. So haben manche Allianzen der Spieler-Gilden sich grundsätzlich gegen die Sklaverei ausgesprochen, während andere ihr zusprechen. 
 
Die Kaiserin der wilden Amarr, Jamyl Sarum I., war es nun, die diese Proklamation öffentlich bekannt gab. Basierend auf den Fakten der Dynamik der Amarr und Minmatar Rassen, die in der Geschichte New Edens begründet lagen und eine statistische Zahl von Hunderten von Millionen Freien des Imperiums der Minmatar spricht. Jamyl Sarum I. schreibt in der Proklamation: 
Dort draussen am Horizont erscheint uns ein neues Zeitalter und es rast förmlich auf uns zu. Gott in seiner unendlichen Gnade hat mich instruiert, dass die Fesseln nicht länger notwendig sind in diesem neuen Zeitalter des Lichtes und des Verstandes. Weder die Ketten des Hasses halten unsere Geister zurück, noch die Fesseln der Verträge die unser eigenes Glück behindern.
In Anbetracht des momentanen Standes des Spieles ist es unklar, ob diese Ankündigung weitreichende Folgen in der Storyline haben wird. Begründet im "Empyrean Age" ist es entweder ein zündender Funke eines aufrührerischen Feldzuges gewesen - oder eben eine grundlegende Änderung, die das Gameplay Eve Onlines für alle Teilnehmer des Rollenspieles eklatant verändern wird. 
 
Bisher wurden von den Herrschern der anderen Rassen diese Neuerungen nicht kommentiert. Nur König Khanid II. sagte über die Kaiserin selbst, dass sie "mit großen Schritten zu einem stärkeren Imperium aufstrebt".
 
Links:
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005