AION - Der neue Stern am MMORPG-Himmel 
News
Samstag, den 05. September 2009 um 14:57 Uhr
AIONAm 25. September 2009 hat das Warten ein Ende. Denn dann kommt das lange angekündigte, heiß ersehnte MMORPG "AION" in den deutschen Handel.

Die deutsche Website ist bereits online, erste Testberichte aus der Closed Beta versprechen ein Spielerlebnis der Extraklasse und bei Amazon belegt es längst Platz 1 der Spielecharts. Höchste Zeit für VWI, genauer hinzuschauen.

Die ersten veröffentlichten Screenshots und Trailervideos lassen dank Einsatz der CryEngine 1 auf ein opulentes visuelles Erlebnis hoffen. Auch die Hintergrundgeschichte von AION liest sich wie der Auftakt zu einer Fantasy-Saga von tolkienschen Ausmaßen.


Wie alles begann

AION - WallpaperDer Planet, auf dem sich alles abspielt, heißt Atreia und wurde einst von dem Gott Aion erschaffen. Lange Zeit lebte das Volk glücklich vereint und zog seine Lebensenergie aus dem Turm der Ewigkeit im Zentrum der Welt, der von Aion persönlich mit Äther, der Essenz des Lebens gespeist wurde.
Doch dann erschuf Aion eine starke neue Spezies, die eigentlich über die Bevölkerung Atreias wachen sollte. Doch die aggressiven Balaur lehnten sich gegen ihren Schöpfer auf und nutzten die ihnen verliehenen Kräfte lieber dazu, das Volk Atreias mit dem Ziel zu attackieren, es endgültig auszulöschen und die Herrschaft über die Welt zu erlangen.

Aion sah seinen Fehler ein und machte aus zwölf Auserwählten aus dem Volk Atreias die empyrianischen Gebieter, gottgleiche Wesen mit übermenschlichen Kräften, die gegen die Balaur kämpfen sollten. Der Krieg, der nun entbrannte, dauerte über tausend Jahre und fand seinen traurigen Höhepunkt, als Friedensverhandlungen zwischen den Empyrianern und Balaur scheiterten und im Zuge dessen der Turm der Ewigkeit zerstört wurde und die Balaur in den Abyss, eine Art Zwischendimension, verbannt wurden. Als der Turm zerbrach, zerbrach auch der Planet Atreia in zwei Hälften und spaltete seine Bevölkerung ebenfalls in zwei Gruppen.

AION - WallpaperDiejenigen, die auf der unteren Hälfte zurückblieben, nannten sich fortan die Elyos und gediehen in ihrer neu geschaffenen, sonnendurchfluteten Welt zu einem blühenden Volk voller Stärke und Schönheit, aber auch Arroganz, denn sie hielten sich für die von Aion Auserwählten. Auch auf der oberen, in ewiger Finsternis versunkenen Hälfte gab es Überlebende. Sie nannten sich die Asmodier und passten ihre Körper im Laufe der Zeit der lebensfeindlichen Umwelt an.


Auf welcher Seite stehst du?

Diese zerrissene Welt mit dem verwunschenen Abyss zwischen den zwei Planetenhälften stellt also den Schauplatz dar. Wer in AION einsteigen will, entscheidet sich für einen Charakter aus einem dieser beiden Völker und damit für eine Front. Denn zwischen Elysea und Asmodae besteht seit der Spaltung der Welt eine tiefe Feindschaft. Sie haben nur eines gemeinsam: den gemeinsamen Feind.
Die Balaur fanden einen Weg, den Abyss zu verlassen und bedrohen erneut sowohl die Asmodier als auch die Elyos. Sämtliche Balaur sind NPC (Non-Player Characters).

AION - Wie im FlugAnfangs wählen die Spieler aus vier Klassen und können ihre Laufbahn als Krieger, Späher, Magier oder Priester starten. Dann geht es ans Sammeln von Punkten durch das Bestehen von Abenteuern, größeren und kleineren Quests, um schließlich beim Erreichen von Stufe 10 den Charakter weiter zu differenzieren, indem man sich für eine von zwei Unterklassen seiner Ausgangsklasse entscheidet.

AION wird im PvPvE-Modus gespielt, das heißt, dass Kämpfe sowohl zwischen Spielern als auch zwischen Spielern und ihrer Umgebung beziehungsweise Nichtspieler-Charakteren stattfinden können. Eine Besonderheit dabei ist sicher die Möglichkeit, diese Kämpfe mitten in der Luft auszufechten, denn in AION kann man fliegen. Also heißt es, die Augen nicht nur nach links, rechts, vorn und hinten aufzuhalten. Auch von oben und unten kann der Feind angreifen!


Aller Anfang ist schwer

AION - WallpaperEs lohnt sich, bei einem derart komplexen Hintergrund vor dem Einstieg die Webseite genauer zu studieren, insbesondere das Buch der Elyos und das Buch der Asmodier. Dort erfährt man aus Sicht jeweils eines Vertreters der zwei so gegensätzlichen Völker mehr über die tragische Geschichte Atreias.
Allerdings sind diese keine echte Entscheidungshilfe bei der Frage, bei welchem Volk man mitmischen will, denn Vor- und Nachteile, gute und schlechte Seiten gibt es bei beiden. Vielleicht sollte man sich einfach von den optischen Eindrücken leiten lassen, denn schön anzusehen sind die Figuren auf beiden Seiten allemal. Für Einsteiger empfiehlt sich auch der umfangreiche Leitfaden für Einsteiger, der allerdings bisher nur in englisch verfügbar ist.

Doch Vorsicht: AION kann süchtig machen ;-) Das zumindest lassen die begeisterten Berichte von Betatestern vermuten. Als Appetithäppchen macht der Cinematic Trailer auf jeden Fall Lust auf mehr.




Links:
Offizielle deutschsprachige Webseite
Aion Beta Blog auf mybuffed.de
Download der Beta

Bildquelle:
aiononline.com
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005