Wieviel Prozent Frau steckt in einem Mann? Der Selbstversuch in SL! 
Kolumnen
Dienstag, den 05. August 2008 um 00:34 Uhr
08-0805-gaffer2„Hinter 30 Prozent der SL-Frauen verstecken sich Männer“ Den Satz habe ich irgendwann mal gelesen. Oder waren es zwanzig Prozent ? Oder vielleicht sogar vierzig Prozent? Ich weiß nicht, ob es sich dabei um ein seriöses Untersuchungsergebnis handelt, oder nur um eine pauschale Schätzung.
Jedenfalls, darin wird mir jeder zustimmen, ist an der Aussage, dass Männer im SL gelegentlich als Frauen auftreten sicherlich was dran, egal wieviel Prozent das jetzt in Wirklichkeit sind. Oho, aha, hmm. Pause und Nachdenken.
Sind das jetzt also 40% „Perverse“ im Grid? Eigentlich schwer vorstellbar. Der journalistische Eifer trieb mich dazu, der Sache nachzugehen.  

Technisch ist das andere Geschlecht ja nur einen Mausklick entfernt, also habe ich meinen Avatar mal in Frauenkleider gesteckt. Was im Übrigen gar nicht so einfach und auch nicht billig  ist, weil man eine ganze Menge an Schuhen, Textilien, Frisuren und dazugehörende Utensilien, Accessoires und Farbe braucht, um als SL-Frau einigermaßen passabel auszusehen. Schließlich will man ja nicht im Schlabberlook rumlatschen wie irgendein amerikanisches Highschool-Girl nach zwei Wochen Newbie-Dasein, oder? Am Ende meiner Bemühungen sah Gaffer richtig wie eine attraktive Frau aus, also ehrlich, es ging mir als RL-Mann fast so wie dem Typen aus der griechischen Sage, der sich unsterblich in das selbst gemalte Bild von einer Frau verliebt hatte.
Auf Stöckelschuhen die Rolle getauscht - eine Bereicherung
Sei’s drum, ich bin also losgestöckelt in Richtung auf den nächsten Tanzpalast und war überwältigt von meinem neuen Hüftschwung. Und nicht nur ich. Eine total neue Erfahrung. Plötzlich verstand ich genau, was Marlene Dietrich eigentlich ausdrücken wollte mit ihrem Lied „Männer umschwirren mich wie Motten das Licht“. Du findest wirklich schneller den Kontakt zu anderen, plötzlich hast du überall Freunde, man interessiert sich für dich. Ich habe den ganzen Abend getanzt und hatte unheimlich viel Spaß. Überall war ich eingeladen. Ich habe in drei Sprachen gequatscht und viele neue Freunde kennen gelernt und darunter nicht nur solche, die ich als Aufreißertypen bezeichnen würde, nein, sehr interessante Leute darunter. Ich bin mir sicher, wäre ich als männlicher Avatar zu der Party gegangen, wäre der Abend nicht so gut gelaufen. Ich wäre, nach meiner männlichen Erfahrung, eine Weile an der Bar rumgehangen, hätte es ein paar Mal bei den Mädels versucht und hätte vielleicht, mit Glück ein Newbie (vielleicht ein junges, dummes Highschool-Girl aus dem Mittelwesten) gefunden, um ihm die Funktion der rosa und blauen Bälle zu erklären. Nein niemals, da bin ich mir sicher, hätte ich so viel Spaß gehabt wie an diesem Abend als Frau, das ist eindeutig. Also war es oder ist es eine Bereicherung meiner Existenz als SL-Avatar, auch mal ins andere Geschlecht zu schlüpfen. Dazu kann man stehen.
Realitätebenen verschieben sich, Gedanken bleiben klar 
08-0805-gaffer1 Jetzt kommt natürlich gleich die bange Frage, ob das eigentlich schon pervers ist, was ich hier tue oder sage Da ist es wieder, das böse Wort. Sind das alles kranke Leute, die diese Erfahrung mal machen wollen? Sicherlich stehen jetzt gleich viele so genannte Normalos auf  und fangen an von „Abartigkeit“ zu schwafeln. Völliger Quatsch, viel zu einfach gedacht, lieber Normalo. Ich kann es nur jedem Erwachsenen empfehlen, einmal die gleichen Erfahrungen zu machen. Natürlich solltest du erwachsen sein. Warum? Weil du wissen musst, wo du schlussendlich hingehörst. Aber träumen darf man schon, auch ein wenig Tagträumen. Es ist das Schöne an SL, dass es uns hilft, die RL auf eine bestimmte Zeit zu verlassen. Urlaub vom Ich. Die Realitätsebenen verschieben sich, die Personen verwandeln sich, aber die Gedanken bleiben klar und die Aktionen kontrollierbar. Also nochmals: Ich bilde mir nicht ein, jetzt zur Frau geworden zu sein oder auch nur, die Frauen besser zu verstehen. Aber ein wenig konnte ich schon reinschauen in die so genannte weibliche Welt. Wie es war? Auf jeden Fall positiv. Eine Bereicherung. Du wirst mehr Kontakte haben, deine eingeschlafenen Beziehungen nehmen wieder Fahrt auf. Und der Sex? Naja, früher war halt Blümchensex auf dem blauen Ball. Heute? Ich sage nur eines: Ausprobieren und genießen. Aber das ist ein ganz anderes Thema...
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005