Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 
Samstag, den 08. Mai 2010 um 14:55 Uhr
Machinima FilmklappeDiese Woche gibt es ein kleines Juwel in der Serie der Machinima of the Week zu sehen.

Dieser Kurzfilm baut eine Spannung auf, die gekonnt mit Matrix- und Eastern Zitaten arbeitet und schafft es durch einen überraschenden Twist, die Beschränkungen von Second Life nicht nur auszutricksen, sondern zum Feature zu machen.

Eine elegante Produktion, die man mit einem Augenzwinkern anschaut, kennt man die virtuelle Welt - man kann einfach nur Sympathie für die Macher empfinden, die Mojo Dojo 2007 produzierten.

Der Künstler Bebop Vox schreibt selbst über das Machinima aus Second Life sinngemäß:
"Eine Menge an Blut, Schweiß und Tränen sind in dieses Video geflossen, um es zu dem zu machen, was man hier sehen kann."

Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Samstag, den 01. Mai 2010 um 18:38 Uhr
Machinima Filmklappe
Das Machinima of the week dieser Woche ist der hohen Suizidrate in Amerika gewidmet. 32.000 Amerikaner nehmen sich jährlich das Leben. Gedreht wurde der Kurzfilm der Woche in Halo 3.

"Why God, Why?" zeigt einen düsteren Ansatz mit Bildern, die kaum zu den erzählenden Einblendungen zu passen scheinen. Trotzdem hat dieses Machinima eine seltsame Wirkung auf den Betrachter - welcher zum größten Teil durch die Musik erreicht wird.

Handwerklich gehört dieser Kurzfilm sicher nicht zu den Highlights des Genres, inhaltlich jedoch kann man sich der Bitterkeit der Aussage kaum entziehen. Wir zeigen euch das Machinima als Beispiel für eine sehr intime und persönliche Variante der Machinima-Erzählweise, als Versuch, diese Kunstform als Plattform für persönliche Fragen zu nutzen.


Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 
Samstag, den 24. April 2010 um 14:55 Uhr
Machinima FilmklappeWie jede Woche auf Virtual World Info, eurer Infostation über virtuelle Welten, Metaversen und MUVEs - das Machinima der Woche, ein redaktionell ausgewähltes Werk aus den Kreisen der Machinima Filmer mit Kurzrezension.

Votet für euren Favouriten der Machinima of the Week.

Timmi Allen, bekannt für seine herausragenden Sculpt-Arbeiten, dreht ab und an auch Filme, wobei ihm der experimental-künstlerische Ansatz näher liegt, als storygetriebene Actionsequenzen.

Das vorliegende kleine Werk zeigt einen "Alien" oder eine Phantasiekreatur auf einer Bühne, die hingebungsvoll ein Stück von Paganini fidelt.


Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 
Sonntag, den 18. April 2010 um 09:37 Uhr
Machinima Filmklappe Heute zeigen wir euch eine historische Produktion, nämlich nichts anderes als den ersten Machinima der Welt, der eine inhaltliche Distanz vom Game erschuf.

Mit dem Machinima "Anna" hat Katherine Anna Kang den historisch ersten Kurzfilm in einer Spieleumgebung gedreht, der eine Story unabhängig von der Spieleumgebung wob, sie aber gleichsam für die Stimmung und Story nutzte. Er entstand 2003 im Game "Quake III" und wird bis heute als herausragendes Beispiel der Nutzung der Gameengine betrachtet. Seitdem haben sich nicht nur die Games und Virtuellen Welten explosionsartig weiterentwickelt, auch die Ansprüche und Techniken haben sich enorm verbessert. Trotzdem zeigt Anna bereits, was durch Verdichtung von Story und Stimmung möglich ist.

Votet für dieses Machinima, indem ihr im Beitrage eine Note von 1 bis 5 vergebt, vergesst auch die anderen Machinima of the Week nicht.

Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 
Samstag, den 10. April 2010 um 16:08 Uhr
Machinima FilmklappeWie jede Woche Samstag lest / seht Ihr nun wieder das Machinima of the Week - bei dem ihr euren Favouriten durch Voten der einzelnen Machinima wählen könnt. Auch dieses Machinima wurde in der virtuellen Welt Second Life gedreht.

Das dieswöchige Machinima ist schon etwas älter und wurde mit den Mitteln gedreht, die vor einigen Jahren verfügbar waren, so gab es unter anderem noch keine Lippensynchronisation.

Trotzdem funktioniert diese kleine satirische Geschichte aufgrund der gewählten Einstellungen. Avatars in Love ist die geraffte Fassung einer typischen Second Life Liebesbeziehung - viele werden sich darin wieder erkennen.

Botgirl Questi gehört zu den fruchtbarsten bekannteren MachinimatographInnen in Second Life - besonders interessant sind ihre Experimente mit verschiedenen Techniken, Materialien und Lichteffekten. Ein Besuch ihres Youtube oder Vimeo Kanals lohnt sich allemal.

 


<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005