ExpoPolis - Neues virtuelles Ausstellungszentrum in 3D 
Mittwoch, den 23. September 2009 um 13:11 Uhr
ExpoPolis Ausstellungscenter "Wir sind überall und direkt bei Ihnen" ist der Slogan der europäischen Firma ExpoPolis mit Vertretungen in fast allen europäischen Ländern, mit dem sie für ihr neues gleichnamiges dreidimensionales Ausstellungszentrum wirbt.

ExpoPolis bietet einen Komplettservice zur Organisation und Durchführung von Kongressen oder Messen im Internet in 3D an. Am 08. September kündigte das Unternehmen das erste virtuelle Ausstellungszentrum der Welt an.

ExpoPolis könnte damit eine Marktlücke schließen, denn ein Komplettangebot für Großveranstaltungen der angekündigten Dimension für Unternehmen, Internationale Organisationen und Institutionen sucht bisher seinesgleichen. Das virtuelle 3D Gebäude könnte unvoreingenommen als ein Highlight beschrieben werden. Konzipiert hat es der "Raumforscher", der deutsche Architekt Jürgen Mayer H. Das futuristische Gebäude besteht aus acht Pavillons mit organischen Formen. Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht zu erhalten.

Rechenaufgaben

Stellen Sie sich vor, Sie organisieren für Ihre Firma eine internationale Messe und keiner käme hin! Eine Ursache könnte sein, dass das Pendant zur Veranstaltung von ExpoPolis ausgerichtet wird und virtuell in ExpoPolis stattfindet. Die Folgen für dieses Szenario wären in kurzen Worten beschrieben - katastrophal in vielerlei Hinsicht (eingesetztes Personal, Material, Zeit, Gebäude, Ausstattung, Werbematerialien).
Stellen Sie sich andererseits vor, Sie würden für Ihr Unternehmen Know How aufbauen, Geschäftskontakte knüpfen und gegebenenfalls günstig Produkte im weitesten Sinne auswählen wollen. Bedenken Sie, wieviel Zeit Sie in der Regel aufwenden würden, um an die Orte des Geschehens zu gelangen, welche Kosten für Reise, Unterkunft etc. Sie aufwenden müssten.

ExpoPolis Haupthalle Diese Art Kosten-Nutzen-Rechnung betrifft Veranstalter und Besucher gleichermaßen, wenn auch auf verschiedenen Ebenen. ExpoPolis wirbt darüber hinaus aber auch mit weiter definierten Argumenten, wie erheblichen Einsparungen von CO2 (weniger Reisende) und Baumaterialien sowie mit größerer zeitlicher Flexibilität und räumlicher Unabhängigkeit. Man benötigt lediglich einen Internetzugang. Zudem könne man weitgehend ungehindert Veranstaltungen seinen Vorstellungen anpassen (lassen), was als eine besondere Herausforderung verstanden werden kann.

Klientel und Vision

Das Themenspektrum bei ExpoPolis für Veranstaltungen ist recht breit, wobei aktuell nicht ersichtlich ist, worauf das angebotene Spektrum basiert. Es sollen die Fachgebiete Informations- und Kommunikationstechnologie, der Dienstleistungsbereich und die Industrie, Personalwesen, Bildungswesen, Baugewerbe, Grünes (Energie und Umwelt), Landwirtschaft, Lebensmittel, Gesundheit und Wissenschaft, Freizeit/Sport/Kultur, Allgemeines und Mode/Innenarchitektur/Design angesprochen werden.
Veranstaltungen ähnlicher Fachgruppen können in 8 Pavillons gruppiert werden. Jede Messe habe dabei ihren eigenen Business- /MarCom-Plan, der die jeweiligen Fachgebiete, die betreffenden Unternehmen und Länder, sowie potentielle Kunden präzise definiert. Welche Art Stände man als Veranstalter für seine Messe mieten kann, wird in einem pdf-Dokument beschrieben.

So richtig hinter die Kulissen von ExpoPolis sehen kann man derzeit noch nicht. Am 12. Oktober 2009 wird das Gebäude offiziell eröffnet.
Die erste Messe wird die Public Administration & ICT Fair vom 12.-16. Oktober 2009 sein, veranstaltet von der Public Management Firma 4instance. Eine Anmeldung als Besucher ist ab dem 1. Oktober 2009 möglich.

Videospot ExpoPolis September 2009:


Links:
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005