SLinsides Next generation - AvaMeet kommt 
Dienstag, den 12. Januar 2010 um 12:23 Uhr
Avameet Ende 2009 kündigte Silvio Remus es erstmalig an - SLinside, die bekannte Second Life Community, erweitert sich - SLinside wird zu AvaMeet.com. Nunmehr sind weitere Details bekannt geworden.


AvaMeet soll demnach zu einer Plattform anwachsen, die andere virtuelle Welten ebenso fokussiert und die Applikationen und ein offenes Wiki beinhaltet - neben einem Marktplatz und internationalen Gewässern hat "der Luchs" damit Großes im Visier.

Rund 50 Helfer und Helferinnen sind derzeit hinter den Kulissen dabei, Avameet.com einen Start zu bescheren, der Aufsehen verspricht. Inhalte werden unter anderem ein Virtual World Wiki, ein Forum zur Vernetzung aller virtueller Welten und derer Residents, aber auch ein Marktplatz sein, in dem virtuelle Items erstanden und feil geboten werden können.

Das Ziel Avameets soll der Zusammenschluß aller virtueller Welten sein - und die damit verbundene Möglichkeit, sich andere Welten problemlos anzuschauen, soll den Mehrwert auch für die Metaversenbetreiber selbst begründen.
Der Luchs Ebenfalls ist darauf basierend geplant, einige der Metaversen direkt in die Webseite  einzubinden - auch Second Life ist hierfür im Visier des "Luchses Silvio Remus", der durch seinen Second-Life-Avatar diesen nicht ungerechtfertigten Beinamen erhalten hat.

So schreibt Silvio Interflug aka Silvio Remus in dem Ankündigungspost vom 29.12.2009:
3 Jahre SLinside sind geschafft, 3 Jahre in denen sich SLinside von 0 auf 100, trotz Ende des SL-Hypes und jeder Menge Portale und Foren zu SL, zu einem der größten betreiberunabhängigen Second Life Community Portale weltweit etabliert hat.
Die Reaktionen der Community sind unterschiedlicher Natur, Verwirrung war ein Teil davon. Insbesondere der englischsprachige Teil sorgte für Debatten. Doch das Konzept steht und wird communitynah von Silvio interessant heraus gestellt. Durchwegs positiv sind die Mitglieder der deutschen Community angetan von der Erweiterung und den kommenden Möglichkeiten. Die offenen Grids von OpenSimulator hatte SLinside bereits fokussiert und zum 14. Dezember in das Forum integriert.

Avameet Profil Preview So soll SLinside als Teil Avameets bestehen bleiben und wird vom Mehrwert profitieren, auch wenn anfangs wenige Nutzer andere Avameet-Metaversen bevölkern werden, die entsprechend vorhandener virtueller Welten als eigenständige Foren dort zur Verfügung stehen werden.
Neben dem Forum wird es einen Marktplatz enthalten, der in deutschen Kreisen noch fast vollständig fehlt. Residents, die virtuelle Objekte an den Mann und die Frau bringen wollten, wichen bisher oftmals auf englischsprachige Angebote aus. Das könnte sich mit avameet nun tatsächlich ändern.

Bisherige deutsche Versuche probierten sich an Forenstrukturen, die nur begrenzten Erfolg hatten. So hat auch SLinside bereits erste Erfahrungen mit einem integrierten Marktplatz gesammelt und man darf davon ausgehen, dass die Erkenntnisse des dreijährigen Bestehens SLinsides in das neue Avameet einfließen werden.


Der Hype Second Lifes und seine Nutzer

Virtuelle Welten, allen voran Second Life, sorgen noch immer für Verwirrung. Anfangs in der Presse verschrieen, beschimpft und hernach belächelt, wurde ihnen damit ein Hype anteilig, der nicht mit der Verebbung der negativen Schlagzeilen abnahm -  eher gegenteilig gar. Zumal dem Interessierten offensichtlich ist, dass die wenigsten der "relevanten Boulevard-Journalisten" jemals in virtuellen Welten umgegangen sind - andernfalls wäre ihnen bekannt, dass SL-Residents keineswegs "dummdreiste Zocker" sind, unter ihnen finden sich viele Lehrende, Künstler, Visionäre und Businessleute, die das Web3D als Zukunft des Internet betrachten und verstehen.

Avameet Preview 2 Die Entwicklungen, die unter anderem auf der hier vorliegenden Webseite dokumentiert sind, belegen, dass sich weitere Innovationen in den sogenannten MUVEs etablieren und virtuelle Welten relevant werden im Kontext virtueller Teams und national-internationaler, lockerer und dreidimensionaler Sphäre(n).

Boulevardpresse sorgt eben für Trubel - nicht mehr, aber auch nicht weniger. Die Community Second Lifes weiß das - die Welt die sich für die Hintergründe interessiert, erhält durch Foren wie SLinside Gelegenheit, sich ernsthaft mit dem Phänomen Web3D zu beschäftigen. Und zahlreiche nutzen diese Möglichkeit und stießen in den vergangenen Jahren hinzu.

26.000 Nutzer hat SLinside bisher in seinen Reihen begrüßen dürfen, 26.000 die rege und fair im deutschsprachigen Forum kommunizieren - anders als in unzähligen anderen Foren, die weit verbreitet im World Wide Web sind.
Ein logischer und durchdachter Schritt kann AvaMeet damit zugesprochen werden, der rechtzeitig vor der Etablierung weiterer Metaversen neben Second Life getan wird.

Insbesondere Deutsche brauchen bekanntlich immer etwas länger - englischsprachige virtuelle Welten schießen seit Jahren wie die sprichwörtlichen Pilze aus dem Boden - und werden angenommen, seien es nun 3D-Welten für Kids, die sich zunehmender Beliebtheit erfreuen  Welten zu reinen Trainingszwecken oder mit Kommunikations-Hintergrund und User generated Content, der es ermöglicht, real unmögliche und testweise Simulationen eigenständig in dreidimensionalen Formen zu erstellen. Adult-Inhalts-MUVEs (mit dem sogenannten schmuddeligen Inhalt) sind dabei außerdem zu beobachten, ebenso wie Versuche von Multi-Level-Marketing-Finanzhaien.


Virtual World Wiki - Virtuelle Welten dokumentiert

Der ernsthafte Communitygedanke wird seit Anbeginn des Web2.0 durch Wikis unterstützt. Seit Wikipedia und Co sind sie beliebte Datenbanken, um zahlreichen Lesern Wissen auf dem Silbertablett zu vermitteln und die Profis, die oftmals als Hobby die Neuerungen begutachten, zu vereinen.

AvaMeet wird als einen wichtigen Teil ein Wiki über Virtuelle Welten beinhalten, in deutscher und englischer Sprache - geschrieben von den Kennern und Profis des Web3D. Dieses Teilprojekt wurde bereits seit Ende 2008 von Silvio Remus und Helfern geplant. Entstanden sind bereits Dokumente und Übersichten zu mehr als 200 bestehenden Metaversen und virtuellen Welten.

Dabei wird den Lesern, den Journalisten, die wenig Zeit investieren wollen, und Eltern die Möglichkeit geboten, sich schnell und direkt zu informieren und das Web3D-Wissen aus erster Hand zu erhalten. Unter anderem sollen auch Entwicklungen dokumentiert werden, die in virtuellen Welten eher schnelllebiger Natur sind - das Aussehen eines virtuellen Lehrstuhls beispielsweise kann sich innerhalb eines Jahres (leicht realisiert) mehrmals ändern.

Noch befindet sich das Wiki in einer geschlossenen Beta-Phase, bis zum offiziellen Launch können sich interessierte Autoren Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder PM (Private Message) direkt an den Forenbetreiber Silvio Interflug wenden.

Die Avameet Webseite selbst wird derzeit noch final vorbereitet, Interessierte können  dort ihre E-Mail-Adresse hinterlassen, um elektronische Neuigkeiten brandheiß serviert zu bekommen.

Links:
Avameet Webeite
Wikinfos von Silvio Remus @ SLinside
Bekanntgabe / Gespräche zu Avameet im SLinside-Forum
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005