(IN)visible - Ein Buch von Stefan Sonvilla-Weiss 
Montag, den 22. Dezember 2008 um 13:06 Uhr
08-1222_invisibleAus dem Verlag SpringerWienNewYork kommt, pünktlich zu Weihnachten, ein neues Buch an die (virtuellen) Ladentheken. Mit 168 Seiten und einem annoncierten Preis von 21,35 €.

Geschrieben ist das Buch vor allem für Studenten und Lehrende, Mediendesigner und -künstler, die mit visueller Kultur, Medien und Kommuikationsstudien zu tun haben.
 
 
 

 
 
Aus dem Klappentext:
Jetzt, wo es scheint, dass die Menschen die Stationen der Erkundungen, Eroberungen und Ausbeutungen beendet haben, werden nun die virtuellen, digitalen und unbegrenzten Räume erobert. Es war nur eine Frage der Zeit, bis die technischen Gegebenheiten es ermöglichen, parallele Welten im digitalen Universum zu konstruieren...
Kognitiven, sozialen, technologischen und ästhetischen Dimensionen einer Datenkultur verpflichtet man sich nun, die wenig sensibel trennen zwischen Öffentlichkeit und Privatem, Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit, Individuellem und der Community, der Autonomie und der Kontrolle. Diese Dimensionen versuchen den Weg neuer Routen zu beschreiten, Praxis und Strategien künstlerischen und wissenschaftlichen Engagements zu kommunizieren.
 
Über den Autor
Stefan Sonvilla-Weiss, ist Professor im elearning-Bereich visueller Kultur und Leiter des internationalen MA-Programmes "ePadagogy Design - Visuelle Wissensbildung" an der Universität für Kunst und Design in Helsinki. Er studierte Philosophie, Grafik, Kunst, Design und Kommunikationstheorie in Salzburg, Wien und Boston. Während der Achziger und Neunziger Jahre wirkte er als Crossover-Künstler, Multimedia-Produzent, Projektmanager und Dozent. Bis zu seiner Professur im Jahre 2003 hatte er die Position des Forschungsleiters der EUN in Brüssel inne. Seine Forschungsbestreben gehen vor allem in die Richtung der visuellen Wissensbildung in kollaborativen Lernprozessen und mediendidaktischen Implikationen, die das Zusammenwirken von Technologien, Pädagogik und Organisationsstrukturen in der Veränderung der bildenden Prozesse fokussieren. Sonvilla-Weiss wirkte in diesem Rahmen unter anderem für wissenschaftliche und Forschungsprojekte des eLearning, der Medien, bei Erasmus als auch der Europäischen Kommission. Diverse Auszeichnungen und Stipendien wurden ihm zuteil.
 
Links:
Probeseiten Teil 1, Teil 2 (pdfs)
 
Details:
Originaltitel: "(IN)visible - Learning to Act in the Metaverse"
2009
168 Seiten, 19 Illustrationen
Softcover
englische Ausgabe
ISBN: 978-3-211-78538-6
 
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005