Kanzlerin eröffnet Ausstellung auf virtuellem Rasen 
Sonntag, den 17. Mai 2009 um 07:19 Uhr
Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel zur Eröffnung der Dauerausstellung "IMPERIUM KONFLIKT MYTHOS. 2000 Jahre Varusschlacht" am 15.05.2009 in Kalkriese auf interaktiver Bodenprojektion der vertigo systems GmbH, Köln, Foto: Michael HehmannAm 15.Mai eröffnete Bundeskanzlerin Angela Merkel die Ausstellung "IMPERIUM KONFLIKT MYTHOS. 2000 Jahre Varusschlacht".
Im Museum Kalkriese (Osnabrücker Land) wird mit dieser Ausstellung das größte archäologische Projekt des Jahres 2009 gestartet, eine Dauerausstellung zur legendären Schlacht im Teutoburger Wald. Das Besondere an der Ausstellung ist vor allem auch, dass virtuell die Ausgrabungen nach empfunden und selbst erlebt werden können, durch einen virtuell erstellten Rasen und darunter zum Vorschein kommenden Funden.

So sorgt die Ausstellung für einen bleibenden Wert, der neben der sichtlich verwunderten Kanzerlin gewiss auch zahlreichen Besucher die Faszination der spielerischen Entdeckung nahe bringen können wird. Unter anderem kann der Besucher dabei die tatsächlich gefundenen Schleuderbeile der Varusschlacht erneut entdecken. Die Schleuderbeile gelten als zentrales Beweisstück für das Stattfinden der Varusschlacht in Kalkriese.

Living Surfaces
Entwickler der virtuellen Simulation ist die Kölner vertigo systems GmbH. Mit dem interaktiven Projektionsmedium living surface® wird diese virtuelle Entdeckungsreise ermöglicht. Das Projektionsmedium hat sich auf interaktive Boden- und Wandprojektionen, interaktive Tische und digitale Schaufenster spezialisiert und eignet sich für Installationen jeglicher Fasson. Genutzt wird hierfür High Speed 3D-Technologie, eine Art der Content Management Technologie-Entwicklungen. Die vertigo systems GmbH wurde 1999 als eigenes Unternehmen einer Spin-Off-Gründung der Frauenhofer Gesellschaft in Köln gegründet und positionierte sich in bisher bereits 35 Ländern weltweit.

Die Technologie agiert mittels Software und einer Plasma- oder TFT-Bildfläche und  berührungsloser Infrarot-Kamera-Sensorik, die den Betrachter interaktiv in das Geschehen einbindet. Grundlage der Grafikleistung ist eine Effektbibliothek, die in rund 10 Jahren Entwicklungszeit hinsichtlich Schnelligkeit und Vielseitigkeit optimiert wurde. Technologien wie 3D-Echtzeit-Rendering, 3D-Partikelanimation und -Shader und weitere sind Basis der Effektbibliotheken.

Zahlreiche Videos und Referenzen und damit auch Möglichkeiten der Anwendungen findet man auf den Seiten der vertigo systems GmbH. Hauptklientel sind Firmen, die ihre Messestände, Eingangshallen oder Präsentationen optisch aufwerten wollen. Als Werbeträger kann living surface® somit einen effizienten Erinnerungswert bedeuten, den bereits Firmen wie Coca-Cola, Hilton, Hotel Berlin Berlin, Disney, Globetrotter und einige mehr eingesetzt haben.

Bildquelle:
obs / vertigo systems GmbH
 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005