FH Erfurt erhält eigenes Virtual-Reality-Labor 
Wissen
Mittwoch, den 25. März 2009 um 09:00 Uhr
FH ErfurtProfessor Dr. Walter Bauer-Wabnegg, Kultusstaatssekretär Thüringen, eröffnet heute das Videostudio und Virtual-Reality-Labor an der Fachhochschule Erfurt. Die Einrichtungen, deren Baukosten insgesamt etwa 21,5 Millionen Euro betrugen, entstanden im neuen Laborgebäude, das bereits im Oktober 2008 der FH Erfurt übergeben wurde.

Kultusstaatssekretär Bauer-WabneggStudenten können hier reale Welten mit künstlich geschaffenen Welten mischen und Produktionen sowohl im Audio- und Video-Bereich als auch im Zusammenschnitt von Animations- und Realfilmen entstehen lassen. Den Studierenden stehen insgesamt 10 Arbeitsplätze auf etwa 100 Quadratmetern zur Verfügung, wo sie zum Beispiel mit einem Motion-Tracking-System ganze Bewegungsfolgen aufnehmen und eigene Animationen erstellen können. Zur technischen Ausstattung gehören 31  Scheinwerfer, ein Bild- und Tonmischer, eine Kamerasteuerung und ein Schnittplatz.

Von besonderer Bedeutung ist dieser Schritt für das Forschungsfeld der "interaktiven Kindermedien". Dazu sagte Kultusstaatssekretär Bauer-Wabnegg im Vorfeld: "Den Bachelor- und Masterstudierenden wird mit dieser Ausstattung ein intensives und praxisnahes Studieren ermöglicht. Zudem freue ich mich über die Zusammenarbeit der FH Erfurt mit dem KinderMedienZentrum. Diese Kooperation leistet einen großen Beitrag zur Erhöhung der Medienkompetenz unserer Kinder."

Das Videostudio und das Virtual-Reality-Labor können ab dem kommenden Sommersemester genutzt werden.

 

Bitte Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005