Machinima of the week - Anna von Katherine Anna Kang
Machinima
Sonntag, den 18. April 2010 um 09:37 Uhr
Machinima Filmklappe Heute zeigen wir euch eine historische Produktion, nämlich nichts anderes als den ersten Machinima der Welt, der eine inhaltliche Distanz vom Game erschuf.

Mit dem Machinima "Anna" hat Katherine Anna Kang den historisch ersten Kurzfilm in einer Spieleumgebung gedreht, der eine Story unabhängig von der Spieleumgebung wob, sie aber gleichsam für die Stimmung und Story nutzte. Er entstand 2003 im Game "Quake III" und wird bis heute als herausragendes Beispiel der Nutzung der Gameengine betrachtet. Seitdem haben sich nicht nur die Games und Virtuellen Welten explosionsartig weiterentwickelt, auch die Ansprüche und Techniken haben sich enorm verbessert. Trotzdem zeigt Anna bereits, was durch Verdichtung von Story und Stimmung möglich ist.

Votet für dieses Machinima, indem ihr im Beitrage eine Note von 1 bis 5 vergebt, vergesst auch die anderen Machinima of the Week nicht.

 
Physiopraxis - Spiele in der Behandlung
Wissen
Mittwoch, den 14. April 2010 um 15:51 Uhr
Avatar @ MetaplaceComputerspiele und Gesundheit - man tut sich schwer damit, diese beiden Begriffe in einen positiven Zusammenhang zu bringen. Doch gerade Physiotherapeuten entdecken derzeit die virtuellen Welten für sich und beginnen, sie für ihre Arbeit zu nutzen.

Unter dem Begriff der virtuellen Rehabilitation hat sich in den letzten Jahren ein völlig neues Forschungsfeld etabliert. Wie Spielkonsolen und Avatare die Therapeuten bei der Arbeit und die Patienten beim Training unterstützen können, beschreiben der Informatiker Thomas Schüler und die Physiotherapeutin Marion Pälmke in der Fachzeitschrift "physiopraxis" (Georg Thieme Verlag, Stuttgart. 2010).

 
Machinima of the Week - Avatars in Love von Botgirl Questi
Machinima
Samstag, den 10. April 2010 um 16:08 Uhr
Machinima FilmklappeWie jede Woche Samstag lest / seht Ihr nun wieder das Machinima of the Week - bei dem ihr euren Favouriten durch Voten der einzelnen Machinima wählen könnt. Auch dieses Machinima wurde in der virtuellen Welt Second Life gedreht.

Das dieswöchige Machinima ist schon etwas älter und wurde mit den Mitteln gedreht, die vor einigen Jahren verfügbar waren, so gab es unter anderem noch keine Lippensynchronisation.

Trotzdem funktioniert diese kleine satirische Geschichte aufgrund der gewählten Einstellungen. Avatars in Love ist die geraffte Fassung einer typischen Second Life Liebesbeziehung - viele werden sich darin wieder erkennen.

Botgirl Questi gehört zu den fruchtbarsten bekannteren MachinimatographInnen in Second Life - besonders interessant sind ihre Experimente mit verschiedenen Techniken, Materialien und Lichteffekten. Ein Besuch ihres Youtube oder Vimeo Kanals lohnt sich allemal.

 

 
Machinima of the week - "The Cut" von Krrish Spyker
Machinima
Samstag, den 03. April 2010 um 17:39 Uhr
Machinima FilmklappeWie jede Woche Samstag lest / seht Ihr nun wieder das Machinima of the Week - bei dem ihr euren Favouriten durch Voten der einzelnen Machinima wählen könnt. Auch dieser kunstvolle Kurzfilm wurde in der virtuellen Welt Second Life gedreht.

Das heutige Machinima gehört sicher zu den herausragenden Vertretern des Genres - kleine Schwächen im Voice Over und der etwas langatmige Beginn mindern aber keineswegs das Vergnügen, sich dieses kleine Meisterwerk anzusehen.

In der mehr als 11 Minuten langen Geschichte geht es um einen jungen Mann, der den Unfalltod seiner Geliebten betrauert, bis diese plötzlich zu ihm zu sprechen scheint. Sie gibt ihm einen Hinweis, den er aber erst versteht, als er mit einer Freundin darüber redet…

 
Through The Virtual Looking Glass - parallel in Boston und Second Life
Veranstaltungen
Dienstag, den 30. März 2010 um 12:16 Uhr
Titelbild Caerleon Projekt - Through The Virtual Looking GlassCaerleon in Second Life erweitert Kunst- und Kulturevents auf reale Orte

International beteiligen sich Künstler/innen, Schriftsteller/innen und Kulturmanager/innen an der mehrere Wochen dauernden Veranstaltungsreihe.

Für die deutschen Second Life Künstler organisieren die Brennenden Buchstaben in Zusammenarbeit mit Cae Sands einen multimedialen Abend.
Caerleon - das sind vier Sims in Second Life, die ganz der Kunst gehören. Ursprünglich sechs Sims, die auch das Science-Fiction-Museum beherbergten, ist Caerleon in den letzten zwei Jahren unter der Regie von Gary Zabel entstanden.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 29

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005