Geisterstadt Dolly Buster Land Die Schritte scheinen zwischen den Hauswänden wider zu hallen. Abgestellte Luxuskarossen wirken, als haben die Fahrer nach durchzechter Nacht vergessen, wo sie abgestellt wurden. 
Der Ort des "Geschehens": Dolly Buster Land, Second Life.

Es findet sich keine Menschenseele in dieser auf Hochglanz polierten Geisterstadt auf karibischem Wüstensand. Lediglich zwei animierte Tanz-Püppchen hüpfen in einem ansonsten leeren Club scheinbar verzweifelt gegen das Vergessen an.

Langsam beschleicht einen das skurrile Gefühl, dass in der Nähe eine Neutronenbombe abgeworfen worden sein muss, die zwar alle Bauten stehen lässt, aber jedes Leben vernichtet hat. Dabei sollte die Präsenz Dolly Busters eigentlich eine andere Bombe werden, eine virtuelle Sex-Bombe.

Weiterlesen...  

DiD Logo
Fast schon ein virtueller Dinosaurier, wenn auch nur des Alters und nicht der Schwerfälligkeit wegen, ist der Deutsche Info-Dienst (DiD).

Denn mit Leichtigkeit  kann sich der DiD auch jetzt, 2 Jahre nach seiner Gründung, als eine der größten und nachhaltigsten Inworld-Hilfsinstitutionen für Newbies und sonstige Interessierte betrachten.

Zu Recht feiert die Organisation vom 27. Februar bis zum 01. März 2009 ihr zweijähriges Jubiläum. 2 Jahre an vorderster Pixelfront.

Aus diesem Anlass sprach Virtual World Info mit DiD Managerin und Mitbegründerin TalinaQ Yao.

Weiterlesen...  

08-0928_gwriters_01Die Gruppenmitglieder der German Writers überraschte letzte Woche die bedauerliche Nachricht „Du wirst aus der Gruppe German Writers gelöscht“. Nicht wenige der Autoren und Journalisten nahmen diesen Rausschmiss zunächst persönlich und durchleuchteten ihr Wirken nach einem Grund für ihren Ausschluss. Einige Tage verstrichen und so richtig fündig wurde keiner. Bis sich dann herumgesprochen hatte, dass alle Gruppenmitglieder diese Nachricht bekommen hatten; diese somit nicht persönlich zu nehmen war. Im Kollektiv fragte man sich nun natürlich, was denn da los sei. Man schmiss einige Linden Dollar zusammen und engagierte den virtuellen Detektiv Deti Weisswas, um das Rätsel aufzuklären.
 

Weiterlesen...  

slforenSeit 2006 begleiten auch in Deutschland diverse Foren die Second Life Community.

SLInfo und SLInside beantworteten schon unzähligen Newbies Fragen wie „Wo gibt es Freebies?“ oder „Wie bekomme ich die Kiste wieder von meinem Kopf?“. Nach Nutzerzahlen bilden sie heute die beiden größten deutschsprachigen SL-Gemeinschaften. In einer diesjährigen Umfrage erklärten jedoch von 162 Befragten etwa ein Viertel, dass sie gar kein Forum nutzen.
Wer braucht also SL-Foren und wofür sind sie gut, zumal es ein offizielles Forum von Linden Lab gibt?

Weiterlesen...  

08-0819-helnwein1VMOA. Die vier Buchstaben stehen für Virtual Museum of Art, bestimmt eines der besten Kunstmuseen, das ich bisher in SL gesehen habe. Gaffer ist einfach mein Name, also der assoziative Beiklang ist im Grunde unbeabsichtigt und rein zufällig.

Trotzdem, um das noch etwas weiterzuspinnen: Als naiver Gaffer bin ich zum ersten mal dort auch reingegangen in die derzeitige Helnwein-Ausstellung, also uninformiert und unbefangen, ein ganz normaler und ungeschulter Kunst-Konsument.

Ich sage Euch, dieser Helnwein haut einen um. Die Bilder sind Schreie, sie klagen an, sie üben eine unmittelbare Wucht auf den Betrachter aus. Inzwischen war ich vier- oder fünfmal in der Ausstellung, Helnwein lässt mich also nicht mehr los...

Weiterlesen...  

08_-_0805_al_friedhof_2Wer in Second Life (SL) ein Geburtsdatum hat, sollte auch sein Ende nicht vergessen. In Apfelland gibt’s einen Friedhof. 

Vereinzelt hört man immer wieder, dass Avatare sterben können, und teilweise kehren sie nie wieder, lassen Freunde und Trauernde zurück - eben ganz wie im Realen Leben. Auf Apfelland, einer deutschen Sim-Community, wurde ein Friedhof errichtet. 

Weiterlesen...