canon-mr p3 ph002Hört man Canon, denkt man erst einmal an Kameras und Druckerprodukte. Jetzt wagt sich das japanische Unternehmen an ein neues Projekt heran.

Ab Ende Juli soll das sogenannte Mixed-Reality-System im Industriebereich zur Anwendung kommen. Es soll den Designprozess erleichtern und somit Kosten für echte Modelle und Prototypen sparen.

Das System ermöglicht das Betrachten virtueller Prototypen in ihrer tatsächlichen Größe in einem realen Umfeld. Auch für die Anwendung im Bildungswesen und im medizinischen Bereich gibt es bereits Ideen.

Weiterlesen...  

06-08_leapmotion-previewDie technologische Evolution schreitet rasch voran. Erst noch Maus und Tastatur, dann Touchscreen, Playstation Move und Kinect. Und nun erscheint Leap Motion.

Prime Sense entwickelte 2010 mit Microsoft Kinect, basierend auf dem Ziel, die Welt in 3D zu übertragen und damit ein Verständnis der Welt, wie sie die Menschen erleben, zu transportieren. In 2011 zeichnete das MIT Technolgy Review das Unternehmen als eines der weltweit 10 innovativsten Entwickler wichtiger neuer Technologien aus. Noch höher in die Top der Innovationen könnten es Leap Motion schaffen.

Weiterlesen...  

Immonet Hausbau App ScreenshotImmobilie finden, Haus bauen und das vom Mobiltelefon aus? Augmented Reality macht es möglich.

Immonet erweitert sein Portfolio durch eine Immonet-App. Bisher war sie nutzbar für iPhone, Android- und Samsung Bada-Handys, nun ist sie auch für Windows Phone 7 verfügbar.

Weiterlesen...  

03-10_google-hud-android-brilleIn Science Fiction Filmen ist das hier Beschriebene schon geschehen.
Der neue Trend sind ein Brillencomputer und andere Accessoires mit Computerfunktionen. Einige Autokonzerne blenden bereits jetzt schon die Armaturanzeigen auf die Windschutzscheibe. Viele Konzerne experimentieren damit. Nun versucht sich auch Google daran.

Die Google Android Brille soll noch in diesem Jahr auf den Markt geworfen werden.

Weiterlesen...  

CAVA Deutschland LogoUm das Gedeihen der 3D- und Videobranche in Mittel- und Ostdeutschland bemüht sich das Leipziger Unternehmen STROM IM ZOO und organisierte im Mai 2010 die erste Conference for Animation and Video Artists.

Die Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden können von Fachleuten und Interessierten besucht werden.

Weiterlesen...  

04-07_chip-business_bokowskyZum Thema Augmented Reality interviewte Chip Online Business Markus Bokowsky von Bokowsky + Laymann, bekannte Namen in virtueller Welten.

Perspektiven und Vorträge und die Unterstützung von Firmen in virtuellen Welten und die mediale Verwendung der neuen Technologien, bis hin zur heutigen Augmented Reality als auch rechtlichen Aspekten sind die Themen der Münchener GmbH. Eine Zusammnfassung des Interviews.

Weiterlesen...  

Dennis SchäfferAm vergangenen Donnerstag fanden sich rund 50 Besucher in Second Life auf dem Gelände der 3D-Bildungsmesse EDUstep ein, um an dem fünfstündigem Programm der Pre-Konferenz "Weiterbildung Digital" teilzunehmen.

Über 100 Zuschauer wurden zudem auf dem Life-Stream von Medienpartner Avameo gezählt.

VWI berichtete im vorab.


Weiterlesen...  

Süddeutsche 33/10 AR-CoverIn ihrer aktuellen Ausgabe wartet die Süddeutsche Zeitung mit Augmented Reality Inhalten auf. Mit einem Smartphone erschließen sich die multimedialen Zusätze.
Mehrere Personen werden virtuell und multimedial in Szene gesetzt. Dem geneigten Leser ohne technisches Gerät bleiben die Sonderinhalte der Süddeutschen verborgen.

Der Begriff Augmented Reality stammt aus der Mixed Reality und steht für erweiterte, computergestützte Realitäten. AR meint also dreidimensionale virtuelle Objekte, die mit einem tatsächlichen, realen Objekt in einen erlebbaren Bezug gebracht werden.

Weiterlesen...  

Eine spektakuläre Idee seitens BMW lässt Geschäftsgebäude in Singapur zu einer interaktiven Leinwand werden.

Freude ist das Schlüsselwort der BMW-Kampagne, die für ordentliche Besucherstrom vor den Geschäftsgebäuden der asiatischen Metropole sorgt - nun gibt es ein Video zu sehen.

Weiterlesen...  

madrid_montegancedoT-Systems gibt in einer Pressemitteilung bekannt, dass sie es erstmalig möglich mache, eine Fünf-Seiten-Ansicht virtueller Welten zu realisieren.

Die Telekom-Tochter T-Systems und CeDInt, das Forschungs- und Entwicklungscenter der Polytechnischen Universität Madrid, arbeiten unter anderem daran, mit Modellierung und 3D-Simulation im Madrider Virtualisierungscenter Architekturdenkmäler gefahrlos restaurieren zu können - in Virtual Reality. 

Weiterlesen...  
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>