VWBPE_Official_LogoVom 17. bis 19. März findet die vierte Konferenz der Virtual World Best Practices in Education (kurz: VWBPE 2011) in Second Life statt. Das Thema dieses Jahres lautet "You are here".

Unter anderem wird ein Machinima Wettbewerb veranstaltet und eine Einführung für Lehrende in World of Warcraft.

Wieder als Hauptsponsor tritt Linden Lab selbst in Erscheinung und stellt der Veranstaltung Sims zur Verfügung, sogenannte Goldsponsoren sind das Rockcliffe Univerity Consortium und die Thinkerer Studios. Einige weitere unterstützen das dreitägige virtuelle Event.

Weiterlesen...  

TÜV Nord Case Study Als erste internationale Erfolgsstory stellt Linden Lab nun den Sachbericht "Making the real world safer" über die Unternehmungen der TÜV Nord Gruppe in Second Life vor.

Am 07. Dezember 2007 wurde auf der Plattform Second Life die 3D-Internet Präsenz der TÜV NORD Gruppe eröffnet.
Nicht nur zwei Diplomarbeiten wurden und werden auf den nunmehr neun Hamburger Sims des Unternehmens Büro X Media Lab abgehalten, sondern auch zahlreiche Veranstaltungen realisiert und Einsparungen in sechsstelliger Höhe erreicht.
Die neue Case Study Linden Labs gibt einen guten und verdienten Überblick des Solution Providers und seiner Aktivitäten in Second Life.

Weiterlesen...  

Trade Port - 3 Jahre Hamburg in SL Am 15. März 2007 war die Medienmetropole an  der Elbe auf Initiative von Hanno Tietgens und dem BÜRO X Media Lab als erste deutsche Stadt mit der 3D-Insel "Hamburg City" in Second Life gestartet.

Drei Jahre später sind aus dem bescheidenen Anfang zahlreiche spannende Projekte entstanden. Und die meisten davon sind höchst lebendig - manchem Unkenruf zum Trotz. Zur Zeit können der virtuellen Nordregion neun Sims im weiteren Sinne zugerechnet werden; seit letzter Woche bereichert die HafenCity Universität mit der neuen Insel "HCU Hamburg" den "Campus Hamburg in 3D".

Angefangen hat alles  auf der Computermesse CeBIT in Hannover und zeitgleich auf "Hamburg City" in Second Life - mit einem virtuellen Messestand, mit BÜRO X, den Metaboys, Hamburg@work und der Handelskammer Hamburg.

Weiterlesen...