Beispiel einer modernen ParteienseiteDie deutschen Politiker sind durch eine differenzierte Haltung zum Web gekennzeichnet. Diese Einstellung hat sich bis heute kaum geändert. Sie wirkt sich nicht nur im Wahlkampf, sondern auch in der kontinuierlichen Informationspolitik hemmend aus.

Die Bundesregierung hat sich und das 60. Jahr ihres Bestehens gefeiert. Der Bundestag wurde zum 17. Mal gebildet. Zahlreiche Abgeordnete wurden neu oder wiedergewählt, ohne dass sie ihren Wählern so richtig bekannt waren. Die Stammwähler platzierten ihr Kreuz auf dem Wahlschein, wo sie es bei jeder Wahl positionierten.
Mindestens seit 30 Jahren sind die Parteien austauschbar.

Weiterlesen...  

08-1112_obamaAm vorvergangenen Sonntag,dem 2. November, das waren zwei Tage vor der Wahl des neuen US-Präsidenten vom 4. November, hatten wir hier an dieser Stelle noch eine Wahlprognose veröffentlicht, die auf einer neueren Umfrage von 1000 amerikanischen Second Life-Residenten basiert war. Hauptaussage der damaligen Prognose war gewesen: Obama wird bei der echten Wahl am 4. November etwa doppelt so viele Stimmen erhalten wie sein republikanischer Konkurrent McCain.

Die realen Auszählungsergebnisse bestätigen jetzt die Prognose der Avatare ziemlich genau: 364 reale Wahlmännerstimmen werden für Barack Obama gezählt, 162 für den republikanischen Kandidaten John McCain.

 

 

Weiterlesen...  

08-1103-obama-001In der kommenden Dienstagnacht, wenn die US-Wahllokale in den drei Zeitzonen zwischen Ostküste und Kalifornien nacheinander schließen, wird sich endlich entscheiden, welcher der beiden Kandidaten, Barack Obama oder John Mc Cain, ab Januar 2009 als neuer Präsident ins Weiße Haus einziehen wird. Inzwischen wurden auch innerhalb Second Life Wahlprognosen durchgeführt, die ein interessantes Schlaglicht auf die US-Wahl werfen.

 

Weiterlesen...