08-1119_rome_reborn-001Wer schon immer mal wissen wollte, wie es sein mag, durch das alte Rom zu wandern, hat jetzt zumindest virtuell die Möglichkeit. Am Institute of Advanced Technology in the Humanities der Universität von Virginia in Charlottesville  leitet Bernard Frischer das Projekt Rome Reborn 2.0:

"Es ist ein weiterer Schritt hin zur Schaffung einer virtuellen Zeitmaschine, mit der unsere Kinder und Kindeskinder die Geschichte Roms studieren können." 

Weiterlesen...