GCO 2009 LogoErstmals 2009 wurde die GCO, die Games Convention Online, in Leipzig veranstaltet. 2010 zieht man Konsequenzen aus der Erfahrung und sperrt normale Besucher aus.

Im Jahr 2010 wird die Spielemesse nur noch für Fachbesucher direkt in Leipzig veranstaltet werden. Aus Mangeln an Ausstellern wird die eigentliche Messe für Spieler nicht statt finden.
Der Fokus liegt nun auf der Fachmesse und seinen Besuchern, die internationaler werden.

Weiterlesen...  

Raffaels EngelEinmal mehr agiert die Dresden Gallery in Sachen Kunst auch in Second Life als Vorreiter. Das Projekt Wettbewerb um Raffaels Engel wurde exakt zur Games Convention ausgeschrieben und nunmehr beendet.

Der Gewinn geht in die offizielle Ausstellung über, "The curious life of the Dresden Cherubs" kann vom 1. Dezember 2009 bis zum 30. April 2010 besichtigt werden.

Weiterlesen...  

GCO 2009 Logo Die Games Convention Online 2009 ist nun vergangen. Die Prognosen wurden nicht erfüllt, trotzdem zeigen sich Initiatoren optimistisch und planen die Fortsetzung. Dem entgegen stehen Meinungen der Aussteller.

Zunächst hatte man seitens GC Global mit 90.000 Besuchern gerechnet. 43.000 waren es final, was jedoch nicht verwundern dürfte, bedenkt man, dass die Hallen rund um die Uhr geöffnet waren.

Positiv sprechen sich Veranstalter und Aussteller aus. Für 2010 hätten bereits 90% der diesjährig anwesenden Firmen eine erneute Teilnahme bestätigt.

Weiterlesen...  

Dresden GallerySchon einige Male hatten wir von der berühmten Dresden Gallery in Second Life berichtet. Erst kürzlich konnte sie das zweijährige Jubiläum feiern.

SLCN.TV, der englischsprachige TV-Sender Second Lifes schlechthin, hat nun ein Make-Over über die weit über die Grenzen hinaus bekannte Galerie gedreht und veröffentlicht.


Roy Philbin
, der Avatar und Inhaber der Second Interest AG, des Entwicklers der Galerie, kommt dabei ebenso zu Wort wie der Produktionsmanager derselben - Goldie LeSuere.

Weiterlesen...  

Dresden GalleryAls die Dresden Gallery im Mai 2007 ihre virtuellen Pforten in Second Life öffnete, wusste noch niemand, wie das Projekt ankommen würde und ob sich überhaupt Avatare in die Nachbildung der berühmten Gemäldegalerie Alte Meister verirren würden. Mittlerweile darf man auf fast zwei erfolgreiche Jahre zurückblicken. Gestern, am 22. Februar 2009, wurde aus diesem Anlass im Residenzschloss Dresden eine Pressekonferenz abgehalten, zu der die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden eingeladen hatten.

Weiterlesen...