Thinkbalm Studie Cover Sozialwissenschaftler und Psychologen haben normale Menschen, die gelegentlich oder häufiger in die Virtualität abtauchen, je nach Grad ihres dortigen Engagements schon mal in Typologien eingeteilt, wir alle haben schon von Immersionisten und Augmentionisten oder ähnlichen Begriffen gehört.
Nun erreicht uns aus USA eine Studie, die das immersive Internet zum Gegenstand hat.
Mit dem Begriff des immersiven Internet meinen die Verfasser der Studie, zwei amerikanische Markforscher namens Sam und Erica Driver, in erster Linie die neuen virtuellen Kommunikationstechniken, die durch das 3D-Internet entstanden sind, also Kommunikation über Avatare in Form von IM, Chat, Voice over IP, usw.

Hauptthema war die Frage, inwieweit die so verstandenen immersiven Technologien heute im realen Geschäftsleben bereits Eingang gefunden haben, und wie ihr Wert von den im Beruf stehenden Praktikern eingeschätzt wird.

Weiterlesen...