SL Historical MuseumMuseen in Second Life sind ein alter Hut. Es gibt viele bekannte und auch weniger bekannte RL-Museen, die in Second Life virtuelle Zweigstellen unterhalten. Weniger bekannt, aber nicht weniger spannend ist das englischsprachige "Second Life Historical Museum".

Dieses Museum widmet sich der Geschichte von Second Life in all ihren Facetten. Man kann dort verschiedene Ausstellungsstücke bewundern und diverse Notecards mit geschichtlichen Informationen sind kostenlos erhältlich. Es handelt sich um das einzige Museum dieser Art in Second Life.

Weiterlesen...  

09-0426-google_earthbund-01Mal schnell über Satellit das Urlaubsziel betrachten, den schlecht einsehbaren Garten  des Nachbarn näher in Augenschein nehmen oder sich geographisch schlau machen.

Mit Google Earth alles längst kein Problem mehr.
Auch Google Moon und Google Mars sind mittlerweile ernst zu nehmende Applikationen des Interntgiganten.

Weiterlesen...  

Verify your Age before entryEine virtuelle Welt für die Anhänger der Gor Geschichten des amerikanischen Schriftstellers John Norman ist im Enstehen.

Die Arbeiten an den Sims sind noch nicht abgeschlossen und die offizielle Eröffnung steht noch aus, doch Interessierte können sich schon einen Account anlegen und sich zu Gruppen zusammen finden.

"The Gor Life" bezeichnet sich selbst als das erste goreanische MMORPG in 3D.

Weiterlesen...  

IQser Web OverviewDass Computer und Internet für viele Menschen in unzähligen beruflichen und privaten Bereichen zur Alltagstechnik geworden sind, hat zunächst einmal dazu geführt, dass das rein quantitative Aufkommen an Kommunikationsleistungen seit Jahren fast überall in der Welt geradezu exponentiell wächst.

Ein Großteil dieser Kommunikation primär im beruflichen oder geschäftlichen Bereich fällt in schriftlicher Form an und muss daher dokumentiert werden. Viele stöhnen deshalb über das neue Problem des "Information Overload". Neuerdings legt der alte Wissenschaftszweig der Semantik Methoden vor, um das automatische und natürlich ebenfalls computer gestützte Wiederfinden, Aufbereiten und Sortieren von unsortierten Textmassen aus externen Datenspeichern zu erleichtern.

Weiterlesen...  

Venetica LogoZahlreiche Informationen und Eindrücke wurden bereits im vergangenen Jahr 2008 um das neue Rollenspiel von dtp entertainment laut.

Der offizielle Start ist für Quartal 3/2009 auf zwei Plattformen (PC, Xbox) angekündigt.

Zusammen mit Deck 13 und dtp präsentieren nun pcgames.de und videogameszone.de ein exklusives Gewinnspiel. Schreiben Sie eine Geschichte zu einem noch unbenannten Schwert und gewinnen Sie einen exklusiven Besuch bei Deck 13 in Frankfurt, bei dem Sie Venetica erstmals anspielen dürfen.
Darüber hinaus gibt es eine von Deck 13 signierte Venetica-Version und einen edlen Kunstdruck auf Leinwand zu gewinnen, sollte Ihre Geschichte in das neue PC-Spiel einfließen.

Weiterlesen...  

08-0909_google Mit einem Comic im Internet stellte der Branchenriese Google in der ersten Septemberwoche 2008 seinen neuen Internetbrowser Chrome der Öffentlichkeit im Beta-Stadium vor.
Die komischste Nummer zum Thema aber lieferte auch diesmal wieder ein deutscher Beamter:
Herr Matthias Gärtner vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik in Bonn fand heraus, dass das neue Produkt mit dem deutschen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) kollidiert und gab prompt eine Eil-Warnung an die Medien, die in ihrer Schärfe an die uns allen hinlänglich bekannten Warnungen vor dem Verzehr von Gammelfleisch erinnerte.
Die Bombe platzte dann auch mitten in der deutschen Tagesschau am Abend des 6. September, zur besten Sendezeit kurz nach 20.00 Uhr: „Bundesamt warnt vor Google Chrome“.
 
Eine schrillere Begleitmusik zur Markteinführung ihres neuen Chrome-Browsers hätte sich Google kaum vorstellen können.
 

Weiterlesen...  

08-0828_gor1Gor - Die Gegenerde ist eine, seit 1966 erschienene Romanreihe des amerkanischen Schriftstellers John Norman. John Norman ist ein Pseudonym für den Universitätsprofessor John Lange. Inzwischen gibt es insgesamt 26 Bände dieser Reihe, der letzte erschienen im Jahr 2002. Ein Manuskript für das 27. Buch existiert wohl seit 2000, da aber der eigentliche Verlag John Normans pleite gegangen ist, ist noch unklar, ob und wann dieser 27. Band erscheinen wird.

Die Romane um Gor erzählen, meist aus Sicht des Helden Tarl Cabot, die Geschichte eines fiktiven Planeten in unserem Sonnensystem, der sich auf der selben Umlaufbahn wie die Erde - jedoch genau auf der anderen Seite der Sonne - befinden soll. Dies ist auch der Grund für den umgangssprachlichen Namen des Planeten: Die Gegenerde.
 

Weiterlesen...  

Endlich. Verwöhnt von einem regen Lesungsbetrieb auf den beiden anglo-amerikanisch geprägten Sims Book- und Publishing Island, einem meiner ersten Heimatorte in Second Life, bin ich als Buchfan, -produzentin und Leseratte erfreut, zu erleben, dass sich auch in deutschsprachigen Communities eine Lesungskultur entwickelt.

Englisch zu sprechen, zu hören und selbst zu schreiben, ist ehrenwert, anstrengend und durchaus bildungs- und kommunikationsfördernd, doch sich in seiner Muttersprache zu äußern, gibt ein befriedigerendes Gefühl von Expressivität, bzw. das Gefühl, dem näher gekommen zu sein, was man textuell für andere von sich wahrnehmbar machen wollte. Außerdem bietet die deutsche Sprache andere Möglichkeiten als die englische, aber das ist ein anderes Thema.

Jedenfalls fand eine der ersten deutschsprachigen Lesungen am Sonntag, dem 20.07. 2008 auf dem Sim Huin in der Mitte eines als Dorfplatz gestalteten Ambientes statt. Ein kleines Bühnenpodest, mehrere Holzbänkchen und die Einladung der Veranstalterin Zauselina Rieko zusammen mit der Gruppe Brennende Buchstaben zogen immerhin um die 20-25 Zuhörer an, die ein zweistündiger Lesungsabend mit einer großen Vielfalt an literarischen Genres und Themen erwartete.

Weiterlesen...