opensimulatorOpen Simulator, kurz OpenSim, Open Source Adept zu dem MUVE Second Life, wird in Kürze ebenfalls mit Media on a Prim aufwarten können. Zudem werden Teleports zwischen den verschiedenen Grids demnächst möglich.

OpenSim zieht damit schnellen Fußes nach. Die zahlreichen Grids werden stärker miteinander verwoben und bestätigen damit den Anspruch eines multinationalen und freien Web3D Netzwerkes virtueller Welten.
Sicherheitsbedenken in OpenSim bestehen nach wie vor. Nicht nur korrupte Siminhaber können Inhalte anderer Avatare stehlen.

Weiterlesen...  

SL Logo
Am 31.03.2010 war es soweit - Linden Lab kündigte das Ende der Beta-Phase des Viewer 2 an. Mit dem neuen Standard Viewer sollte vor allem die User-Experience stark verbessert werden.

Intuitiver und stabiler sollte der neue Client vor allem werden - und das ist Linden Lab durchaus gelungen. Zahlreiche Neuerungen und Ähnlichkeiten mit einem Webbrowser sollen vor allem neuen Residents den Einstieg erleichtern.

Weiterlesen...  

SL 2.0 Profilansicht in der VorschauGeneration Zwei des Software-Clients für Second Life ließ einige Zeit auf sich warten. Er stellt das erste große Update des Viewers seit der Gründung Second Lifes 1999  dar und kommt mit sehnlichst erwarteten und einigen unerwarteten Features daher - vorerst in der Beta, der Testphase.

Mit Second Life 2.0 wird der große Schritt von Viewer 1.23.5 auf 2.0 gegangen. Linden Lab veröffentlichte ein (offizielles) Video sowie einen Leitfaden zu den neuen Funktionen der virtuellen Welt. Allen voran steht das lang erwartete Html on a Prim, aber auch weitere Funktionen sind vielversprechend.

Weiterlesen...  

08-07-19youtubeEine Innovation der besonderen Art hält seit kurzer Zeit die Firma "NAT" inworld bereit.
Das NAT Home Center ist das Fernsehgerät, auf welches jeder Resident mit Sicherheit bereits wartete.
Spätestens, wenn man sich das Preis-Leistungs-Verhältnis des Cinema-Systems betrachtet hat, dürfte es so einige Second Life Avatare in die virtuellen Fernsehsessel bannen dürfen. 
Mit dem Nat Home Center können bis zu 1000 Filme von YouTube gespeichert und inworld abgespielt werden - ohne dass man auf den Parzellenstream Rücksicht nehmen muss. 

Weiterlesen...