MetanomicsDusan Writer ist zumindest Englischkundigen ein Begriff im Sektor Medien. 100 Sendungen schaffte er mit Metanomics. Dieses Jubiläum stellt auch den Anlass, für den Design-Wettbewerb der Zukunft der Medien.

Insgesamt werden 250.000 L$ an die ersten drei Plätze verteilt. Ziel und Fokus sind die Neuen Medien, die sich durch das Internet entwickelt haben.
Laut Dusan ist das Broadcasting eine gute Methode, um Klientel und Interessierte direkt zu erreichen - via parallelem Chat und verknüpften Informationen.

Weiterlesen...  

SL 2.0 Profilansicht in der VorschauGeneration Zwei des Software-Clients für Second Life ließ einige Zeit auf sich warten. Er stellt das erste große Update des Viewers seit der Gründung Second Lifes 1999  dar und kommt mit sehnlichst erwarteten und einigen unerwarteten Features daher - vorerst in der Beta, der Testphase.

Mit Second Life 2.0 wird der große Schritt von Viewer 1.23.5 auf 2.0 gegangen. Linden Lab veröffentlichte ein (offizielles) Video sowie einen Leitfaden zu den neuen Funktionen der virtuellen Welt. Allen voran steht das lang erwartete Html on a Prim, aber auch weitere Funktionen sind vielversprechend.

Weiterlesen...  

Happy RezzdayDieser Tage feiern unzählige deutsche SL-Bewohner ihren 3. Geburtstag in Second Life, im Allgemeinen „Rezzday“ genannt. Anfang 2007 überflutete eine nie gekannte Schwemme neuer User die virtuelle Welt Second Life und löste einen wahren Hype aus, der Folgen hatte. „Schuld“ war ein Bericht von SternTV.

SternTV berichtete am 31. Januar 2007 über Second Life. Dieser Fernsehbericht ist wohl zu Recht als Geburtsstunde titulierbar, die die deutschsprachige Gemeinde zu einer der größten Communities in Second Life werden ließ.

Weiterlesen...  

VWI Kolumne Vor ziemlich exakt einem Jahr startete Scoyo, die lehrplankonforme Plattform für Schulkinder der Klassen 1-7.
Große Summen investierte Bertelsmann in das Startup. Scoyo wurde den hohen Erwartungen nicht gerecht und soll nun von Bertelsmann abgestoßen werden.


Die Medienindustrie diskutiert seit geraumer Zeit über neue Wege des Nutzens des Internets. Paid-Content und Wechselmodelle sind Schlagworte, an denen sich die Verantwortlichen vermeintlich die Zähne ausbeißen.
Mit Bertelsmann zeigt ein Unternehmen, wie man es nicht macht, wie man ein Unternehmen nicht monetarisiert und dass das Internet zwar schnelllebig ist, aber nicht berechenbar (genug).

Weiterlesen...  

MFG HeaderE-Learning in Form von digitalen Lernspielen (Serious Games) erfreut sich über alle Anwendungsfelder hinweg immer größerer Beliebtheit. Mit Computerspiel-basiertem Lernen steht eine besondere E-Learning-Form im Mittelpunkt der 21. Folge des MFG Innovationcast.

Dem Podcast-Team der MFG Baden-Württemberg Rede und Antwort standen dieses Mal Dr. Stefan Göbel von der TU Darmstadt sowie der Karl-Steinbuch-Stipendiat Martin Knöll. Sie geben Einblicke in die Spielebranche und zeigen die wichtigsten Trends und Entwicklungen und die Potenziale für die Weiterbildung.

Weiterlesen...  

09-0217-gigaEntgegen der Ankündigung, dass Games.TV den Abgang Gigas verhindern wird, sind nun Stimmen laut geworden, die das debattieren und dementieren. Ein offener Streit scheint ausgebrochen.

Es wird sogar von einer cleveren PR-Kampagne Game-TVs gesprochen. Premiere-Sprecher dementierten entsprechende Meldungen nun offiziell.

Sollte bis Ende März kein Sponsor oder Übernehmer gefunden werden, dürfte dies also das endgültige Aus des Gamesenders Giga bedeuten.

Weiterlesen...  

08-0920_mfg_inno_logo Die MFG Baden-Württemberg hat neben ihren Webinaren (wir berichteten, siehe Link) sieben aktuelle Trends für die IT- und Kreativbranchen ausgearbeitet. Diese wurden auf der do it.konferenz 2008 erstmalig einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Basis sind u. a. 16 Studien, die im Rahmen der FAZIT-Forschung zur IT- und Medienentwicklung bislang durchgeführt wurden sowie die Ergebnisse des europäischen Cluster- und Forschungsprojekts CReATE zu Innovationen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT).

Weiterlesen...  

08-1011_edu_00 Vom semantischen, dem logischen, sich selbst erklärenden Web ist man weit entfernt und wird es wohl nie erreichen, auch wenn es immer wieder prognostiziert wird. Das ist das Fazit der letzten der Diskussionsrunden des EduCamps am Samstag, dem 11.10.2008 im Berliner Erwin Schrödinger-Zentrum Adlershof der Humboldt Universität.
 
Mit dem zweiten offiziellen Tag des EduCamps, dass als BarCamp mit kostenlosem Eintritt und einer Vernetzungsstrategie, basierend auf Förderern und dem Web 2.0 Gedanken, abgehalten wird, treten das EduCamp und seine Veranstalter jugendlich, aber keineswegs unprofessionell an die Berliner Interessierten heran. 
 
In lockeren Diskussionsrunden, dem Rahmenprogramm, trifft sich die Community und spricht  miteinander, vernetzt, was Potenzial hat - und das "ganz nebenbei".
Bereits am gestrigen Tag wurde mit dem Community Floor und einer Partnerschaft mit dem SLS08, dem Social Learning Summit 08, das EduCamp im Technikmuseum eröffnet. 
 

Weiterlesen...  

Nicht nur für Second Life und andere virtuelle Welten ist die GEMA relevant. Alles, was digitale Werke und deren Urheberrechte betrifft, darüber hat die GEMA eindeutige Richtlinien. 
 
Auf golem.de findet sich ein interessanter Artikel zum Thema, den wir hier aufgearbeitet haben.
 
Am 12. September 2008 will der Komponist Johannes Kreidler bei der GEMA sein neues Stück anmelden. Für die gerade mal eine halbe Minute lange Komposition will der Musiker entsprechend den Anforderungen der GEMA über 70.000 Formulare abgeben. Kreidler will mit der Aktion gegen das bestehende Urheberrecht protestieren.
 

Weiterlesen...  

08-07-19youtubeEine Innovation der besonderen Art hält seit kurzer Zeit die Firma "NAT" inworld bereit.
Das NAT Home Center ist das Fernsehgerät, auf welches jeder Resident mit Sicherheit bereits wartete.
Spätestens, wenn man sich das Preis-Leistungs-Verhältnis des Cinema-Systems betrachtet hat, dürfte es so einige Second Life Avatare in die virtuellen Fernsehsessel bannen dürfen. 
Mit dem Nat Home Center können bis zu 1000 Filme von YouTube gespeichert und inworld abgespielt werden - ohne dass man auf den Parzellenstream Rücksicht nehmen muss. 

Weiterlesen...  
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>