Science in 3D Das vom BMBF geförderte Projekt der Universität Potsdam "Science in 3D, die Ausbildung von Existenzgründern in Virtuellen Welten" hat am 18. Juni 2009 nach einjähriger Projektlaufzeit eine virtuelle Konferenz zum Thema "Lehre und Geschäftsmodelle in Virtuellen Welten" auf der Second Life Insel der Universität Potsdam veranstaltet.

Die Teilnahme und das Erleben dieser und anderer Konferenzen im virtuellen Raum gab VWI Anlass, diese Veranstaltungsform genauer zu betrachten und mit der Parallelform in physischer Umgebung zu vergleichen.

Science in 3D ist ein Gemeinschaftsprojekt innerhalb der Universität Potsdam zwischen der Juniorprofessur für Corporate Governance und E-Commerce (Prof. Lattemann) und dem Lehrstuhl für Molekularbiologie (Prof. Müller-Röber) mit einer Laufzeit von 2 Jahren.
Entsprechend dieser Projektkooperation wurden in der Konferenz "Lehre und Geschäftsmodelle in Virtuellen Welten" zwei Themenbereiche beleuchtet:

Einsatzmöglichkeiten Virtueller Welten in der Aus- und Weiterbildung
und Geschäftsmodelle in Virtuellen Welten.

Weiterlesen...  

Singapur Virtuell Am 30.Juni erging an alle Twinizens, wie die Einwohner Twinitys genannt werden, ein Newsletter mit Neuigkeiten größeren Ausmaßes. In Kürze wird Twinity Singapur eröffnen.

Singapur wird neben Berlin die zweite, komplett real erstellte Stadt der Welt sein. Alle örtlichen Gegebenheiten und Straßen werden virtuell betretbar sein. Twinitys Konzept wird damit weiter geführt, an die Realität stark angelehnte virtuelle Umgebungen begeh- und erlebbar zu machen, was nicht nur für die Tourismusbranche interessant ist.

Mit der Regierung Singapurs und Partnern wie dem AsiaOne Network, Gesellschaft der Singapore Press Holdings Ltd., arbeitet die Metaversum GmbH dabei eng zusammen.
Metaversum erhielt im Oktober 2008 den Zuschlag der Regierung Singapurs, die sich durch ein virtuelles Adept der Weltstadt zahlreiche Mehrwerte verspricht. Die offizielle Eröffnung wird für das dritte Quartal 2009 erwartet.

Weiterlesen...